18.01.2016 | 11:19

Studierende der FH St. Pölten präsentierten PR-Konzepte für Europa-Forum Wachau 2016

LR Schwarz: Konzepte bieten attraktive Informations- und proaktive Beteiligungsmöglichkeiten für junge Menschen

Namhafte politische Persönlichkeiten Europas treten im Stift Göttweig beim jährlich stattfindenden Europa-Forum Wachau in Diskurs. Ambitioniertes Ziel der letzten Jahre ist es, vermehrt junge Menschen anzusprechen, wie die Präsidentin des Forums und die für EU-Fragen zuständige Landesrätin Mag. Barbara Schwarz erklärt: „Unsere jungen Leute sind unsere Zukunft. Daher ist es begrüßenswert, wenn sich junge Menschen für aktuelle Europa-Fragen interessieren und diese kritisch betrachten. Unser Ziel ist es, mit modernen Techniken und Herangehensweisen, das Forum in Zukunft für die Jugend noch attraktiver zu machen."

Um die verstärkte aktive Miteinbeziehung junger Leute, Schülerinnen und Schüler sowie Studierender zu forcieren, wurde in den letzten Monaten von Studierenden und Lehrenden der Fachhochschule St. Pölten im Masterstudium Media- und Kommunikationsberatung ein umfangreiches PR-Konzept erstellt. Die Studentinnen und Studenten unter der Anleitung von FH-Lektor Bernhard Krumpel präsentierten der Landesrätin kürzlich ihre Ideen: Einen besonderen Schwerpunkt spielten dabei die neuen Medien, die in der heutigen Zeit und vor allem für junge Menschen eine wichtige Informationsquelle und zahlreiche Möglichkeiten der Vernetzung darstellen. „Das Europa-Forum Wachau soll in Zukunft mit verschiedensten sozialen Netzwerken Politik und Europa spürbar und greifbar machen. Dabei spielt die aktive Mitbeteiligung von Schülerinnen und Schülern eine wesentliche Rolle", ist die Landesrätin überzeugt.

„Die durchdachten und ansprechenden Ergebnisse der PR-Konzepte zeugen von einer professionellen Arbeitsweise der Studierenden. Die präsentierten Ergebnisse beinhalten moderne und proaktive Denk- und Herangehensweisen an europäische Thematiken, immer im Hinblick auf Verständlichkeit und Attraktivität für die entsprechende Zielgruppe junger Menschen", zeigt sich Schwarz von den Ergebnissen beeindruckt.

Das Land Niederösterreich und das Bundesministerium für Europa, Integration und Äußeres veranstalten am 11. und 12. Juni 2016 zum bereits 21. Mal das Europa-Forum Wachau auf Stift Göttweig. Das Forum hat sich als erfolgreiche und anerkannte europäische Diskussionsplattform mit hochkarätigen Persönlichkeiten etabliert, von dem entscheidende Impulse für eine europäische Regionalpolitik ausgehen. Seit 2013 werden gezielt Schülerinnen und Schüler aus Niederösterreich eingebunden, die an den Workshops teilnehmen und mit Begeisterung Interesse an den für Europa wichtigen Themen zeigen.

Nähere Informationen: Büro LR Schwarz, Mag. (FH) Dieter Kraus, Telefon 02742/9005-12655, e-mail dieter.kraus@noel.gv.at.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
Anita Quixtner, BA Tel: 0 27 42/90 05 -12 16 3
Fax: 0 27 42/90 05-13 55 0
E-Mail: presse@noel.gv.at
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung