12.01.2016 | 10:59

Jahresprogramm im Landesmuseum Niederösterreich

Erste neue Schau „MuH - Mensch und Haustier" ab 13. März

Bevor das Landesmuseum in St. Pölten zum Museum Niederösterreich wird und ab dem Frühjahr 2017 neben der Natur auch die Geschichte des Landes in einer Dauerausstellung und wechselnden Sonderausstellungen präsentiert, zeigt das Haus heuer noch in einer letzten Kunstausstellung ab 23. April „Leopold Kogler - retrospektiv" und „Erwin Wurm - Ende", wobei dies für beide Künstler zugleich die erste Ausstellung im Landesmuseum Niederösterreich ist: Bis 31. Juli präsentiert Leopold Kogler dabei eine retrospektive Werkschau und zeigt Erwin Wurm neue, radikale Werke.

Am 31. Juli werden dann alle laufenden Kunstausstellungen sowie die Dauerpräsentation Kunst geschlossen und die Umgestaltungsarbeiten begonnen. Ab diesem Zeitpunkt werden ermäßigte Eintrittspreise angeboten; ein ungestörter Besuch des Naturbereichs sollte weiterhin jederzeit möglich sein.

Ergänzt wird dieser Sektor heuer erstmals am 13. März, wenn die neue Sonderausstellung „MuH - Mensch und Haustier" Einblicke in unterschiedlichste Facetten der uralten Beziehung zwischen Mensch und Tier in Form geregelter Haltung zur Erzeugung von Nahrungsmitteln und Rohstoffen sowie zur Verrichtung von Arbeiten bzw. als Heimtiere gibt, die vor Jahrtausenden begann und bis heute kein Ende gefunden hat (bis 12. Februar 2017).

Die Bereiche Natur und Kunst verbindet dann ab 28. August die Ausstellung „Mechanische Tierwelt", für welche die beiden Berliner Fotografen und Ausstellungsgestalter Sebastian Köpcke und Volker Weinhold mechanisches Blechspielzeug aus der Zeit von 1900 bis 1970 in der Natur nachempfundene Szenarien platziert und abgelichtet haben (bis 13. November).

Zudem bietet das Landesmuseum unter dem Titel „Quer/Gesehen" sehr persönliche Museumsbegegnungen in Begleitung des künstlerischen Leiters Mag. Carl Aigner mit Michael Schottenberg, ehemals Direktor des Wiener Volkstheaters (24. Jänner), Bettina Hering, Intendantin des Landestheaters Niederösterreich (21. Februar), Brigitte Fürle, Intendantin des Festspielhauses St. Pölten (24. April), dem Schauspieler Miguel Herz-Kestranek (22. Mai) sowie Michael Birkmeyer, ehemals erster Tänzer des Wiener Staatsopernballetts und von 2001 bis 2009 Intendant des Festspielhauses St. Pölten (5. Juni). Nähere Informationen und Anmeldungen zur Reihe „Quer/Gesehen" unter 02742/90 80 90-941, Claudia Wagner-Wallner, e-mail claudia.wagner-wallner@landesmuseum.net.

Öffnungszeiten des Landesmuseums: Dienstag bis Sonntag bzw. Feiertag von 9 bis 17 Uhr. Allgemeine Informationen unter 02742/90 80 90-999, e-mail info@landesmuseum.net und http://www.landesmuseum.net/.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
Mag. Rainer Hirschkorn Tel: 0 27 42/90 05 - 12 17 5
Fax: 0 27 42/90 05-13 55 0
E-Mail: presse@noel.gv.at
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung