19.10.2015 | 10:19

Neues Bildungsprogramm 2016 für NÖ Pensionisten- und Pflegeheime präsentiert

LR Schwarz: „Setzen in NÖ auf höchste Qualität bei der Betreuung und beste Qualifikation bei den Beschäftigten"

Präsentierten das neue Bildungsprogramm für die NÖ Pensionisten- und Pflegeheime: Dr. Christian Milota, Geschäftsführer der NÖ Landesakademie, Dr. Otto Huber, Leiter der Gruppe Gesundheit und Soziales im Amt der NÖ Landesregierung, Sozial-Landesrätin Mag. Barbara Schwarz, Lisbeth Braun, MBA, Leitung Bildungsmanagement Heime der NÖ Landesakademie, und Direktor Ing. Dietmar Stockinger, Obmann der ARGE NÖ Heime. (v.l.n.r.)
Präsentierten das neue Bildungsprogramm für die NÖ Pensionisten- und Pflegeheime: Dr. Christian Milota, Geschäftsführer der NÖ Landesakademie, Dr. Otto Huber, Leiter der Gruppe Gesundheit und Soziales im Amt der NÖ Landesregierung, Sozial-Landesrätin Mag. Barbara Schwarz, Lisbeth Braun, MBA, Leitung Bildungsmanagement Heime der NÖ Landesakademie, und Direktor Ing. Dietmar Stockinger, Obmann der ARGE NÖ Heime. (v.l.n.r.)© NLK Diese Datei steht nicht mehr zum Download zur Verfügung. Bild anfordern

Das Bildungsprogramm 2016 für die NÖ Pensionisten- und Pflegeheime wurde kürzlich von Sozial-Landesrätin Mag. Barbara Schwarz, gemeinsam mit dem Gruppenleiter der Gruppe Gesundheit und Soziales, Dr. Otto Huber, und dem Obmann der ARGE Heime, Direktor Ing. Dietmar Stockinger, präsentiert.

„Die kontinuierliche Aus-, Fort- und Weiterbildung ist gerade im Sozial- und Gesundheitsbereich besonders wichtig. So setzen wir in Niederösterreich auf höchste Qualität bei der Betreuung und auf beste Qualifikation der Beschäftigten. Nur mit bestausgebildeten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern können die sich ständig ändernden Herausforderungen in diesem Bereich optimal bewältigt werden", so Sozial-Landesrätin Schwarz.

Das Bildungsmanagement Heime der NÖ Landesakademie, das heuer sein zehnjähriges Bestehen feiert, entwickelt dazu jährlich das qualitativ hochstehende Fort- und Weiterbildungsangebot weiter. „Das Bildungsprogramm umfasst im nächsten Jahr 181 Veranstaltungen mit bereits 2.425 Vormerkungen. Die Rückmeldungen aus den Pensionisten- und Pflegheimen bestätigen uns, dass sich das professionelle und vielseitige Angebot gut etabliert hat und zu einem fixen Bestandteil bei der Aus- und Weiterbildung in Niederösterreich geworden ist", freut sich der Geschäftsführer der NÖ Landesakademie, Dr. Christian Milota.

Für Gruppenleiter Dr. Otto Huber ist es von ganz zentraler Wichtigkeit, dass die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den NÖ Heimen bestmögliche Rahmenbedingungen für ihre verantwortungsvolle und fordernde Tätigkeit vorfinden. „Denn sie sind die tragende Säule für eine qualitätsvolle und wertschätzende Pflege. Daher müssen wir für sie das Umfeld schaffen, das sie benötigen, um ihre Aufgaben bestens erfüllen zu können. In bewährter Form bietet das aktuelle Programm wieder eine breite Palette an Veranstaltungen für die Bereiche der Pflege und der sozialen Betreuung, für Führung und Organisation. Stressprophylaxe, für Persönlichkeitsentwicklung, für Rechtliches, Sicherheit und vieles mehr".

„Mit unseren Maßnahmen zur Weiterbildung in den NÖ Heimen kommen wir unserem Ziel wieder ein gutes Stück näher, den pflegebedürftigen Menschen in Niederösterreich diese sehr schwierige Lebensphase durch einen respektvollen und partnerschaftlichen Umgang so lebenswert wie möglich zu gestalten", so Schwarz.

Nähere Informationen: Büro LR Schwarz, Mag. (FH) Dieter Kraus, Telefon 02742/9005-12655, e-mail dieter.kraus@noel.gv.at, NÖ Landesakademie, Mag. Susanne Schiller, Telefon 02742/294-17433, e-mail susanne.schiller@noe-lak.at, http://www.noe-lak.at/.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
Anita Quixtner, BA Tel: 0 27 42/90 05 -12 16 3
Fax: 0 27 42/90 05-13 55 0
E-Mail: presse@noel.gv.at
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung
noe_image