13.10.2015 | 16:18

Baubeginn für neues Werk der Firma Maplan in Kottingbrunn

Bohuslav: Niederösterreich punktet mit attraktiven Standorten

Die Maplan GmbH, eine weltweit führende Firma bei der Erzeugung von Spritzgießmaschinen mit 220 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, wird ihren Standort von Ternitz in den Wirtschaftspark Kottingbrunn (Bezirk Baden) verlegen und eines der modernsten Werke dieser Art in Österreich errichten. „Mit der Firma Maplan konnten wir einen heimischen Global Player am Wirtschaftsstandort Niederösterreich halten. Das zeigt uns, dass wir mit unserer Strategie und den Services unserer Wirtschaftsagentur ecoplus auf dem richtigen Weg sind", sagte kürzlich Landesrätin Dr. Petra Bohuslav anlässlich des Spatenstichs.

„Aufgrund der weltweiten Wettbewerbssituation werden viele Mitbewerber verleitet, ihre Produktionsstätten in die Zielmärkte, besonders nach Asien zu verlegen", bedauerte Ingrid Soulier, die Eigentümerin und fügte hinzu: „Wir investieren in Österreich und freuen uns sehr, dass wir durch diese Entscheidung für einen neuen Standort mit effizienten Produktionsmethoden die Arbeitsplätze in Österreich halten."

Die Gesamtinvestitionen für den jetzt in Angriff genommenen Werksneubau betragen ca. 13 Millionen Euro. Auf dem etwa drei Hektar großen Grundstück entstehen ein modernes und repräsentatives Bürogebäude mit 2.700 Quadratmetern sowie eine Betriebshalle mit einer Fläche von 6.300 Quadratmetern. Die lichtdurchflutete Kantine bietet Platz für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie Geschäftspartner. Die Optimierung des Gebäudegrundrisses bringt eine wesentliche Verbesserung der Prozessabläufe. „Möglich ist eine Verdoppelung der Kapazität", erläuterte Wolfgang Meyer, CEO von Maplan.

Um zum Umweltschutz beizutragen, sind eine Wärmepumpe und eine Photovoltaik-Anlage zur Stromerzeugung vorgesehen. „Ein Ankauf von zusätzlichen Flächen ist bereits geplant" freute sich Eigentümer Philippe Soulier über die Zukunft des Projekts.

„Die Entscheidung für den Standort Kottingbrunn bestätigt die Attraktivität unseres Wirtschaftsparks. Mit der Ansiedlung des Unternehmens Maplan wird die Bedeutung Kottingbrunns noch mehr gesteigert und wir erwarten uns weitere positive Impulse", sagte Dr. Christian Macho, Bürgermeister von Kottingbrunn. „Als Wirtschaftsagentur des Landes ist es unsere Aufgabe, den Wirtschaftsstandort Niederösterreich attraktiv zu gestalten und ihn auch entsprechend zu vermarkten. In den neun Monaten dieses Jahres konnten wir so bereits 73 Ansiedlungs- und Erweiterungsprojekte positiv abschließen und damit über 1.300 Arbeitsplätze schaffen bzw. sichern", so ecoplus Geschäftsführer Mag. Helmut Miernicki.

Nähere Informationen: Büro LR Dr. Petra Bohuslav, Christoph Fuchs, Telefon 02742/9005-12322, e-mail c.fuchs@noel.gv.at, bzw. Wirtschaftsagentur ecoplus, Matthias Kreutzer, MBA, Telefon 02742/9000-19616, e-mail m.kreutzer@ecoplus.at, http://www.ecoplus.at/.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
Mag. Johannes Seiter Tel: 0 27 42/90 05 - 12 17 4
Fax: 0 27 42/90 05-13 55 0
E-Mail: presse@noel.gv.at
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung