08.06.2015 | 08:53

LH Pröll: „Theaterfest ist Aushängeschild für unser Land"

Festival bietet heuer 29 Premieren auf 23 Bühnen

Kulturgenuss auf höchstem Niveau - das bieten die Spielorte des niederösterreichischen Theaterfestes auch heuer wieder. 29 Premieren stehen auf den 23 Bühnen auf dem Programm: von Oper über Schauspiel und Musical bis hin zur Operette ist für jeden etwas dabei.

„Das Theaterfest ist ein ganz besonderer Bestandteil des kulturellen Angebotes in Niederösterreich, und es ist auch ein Aushängeschild für unser Land. Denn es bietet dem Publikum ein einzigartiges Ambiente, eine hohe Qualität und eine enorme Vielfalt", sagte Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll am Sonntag in der Radiosendung „Forum Niederösterreich". Das Theaterfest habe aber auch „eine große regionalpolitische Bedeutung", betonte Pröll: „Denn von einer lebendigen kulturellen Szenerie profitieren auch Gastronomie, Hotellerie und die örtliche Wirtschaft."

Pro Jahr geben die Kulturtouristen in Niederösterreich rund 200 Millionen Euro aus, so der Landeshauptmann: „Das Theaterfest ist dabei ein wesentlicher Faktor. Denn es ist ein wichtiger Anziehungspunkt für Kulturliebhaber, und es ist vor allem auch ein ganz besonderer Imageträger für unser Land."

Obmann des Theaterfestes Niederösterreich ist Werner Auer: „Die Vorbereitungen laufen bei uns auf Hochtouren, und wir freuen uns auf einen schönen Theatersommer. Tickets gibt es natürlich an den einzelnen Spielorten, aber auch bei uns über die Theaterfest-Homepage unter http://www.theaterfest-noe.at/ gibt es einen Link, wo man direkt Karten für jede Produktion über das Internet online bestellen kann."

Weiters sind Tickets für alle Spielorte des Theaterfestes auch über die gemeinsame Ticket-Line 01/960 96-111 erhältlich. Seit Beginn des Theaterfestes vor mehr als 20 Jahren haben über vier Millionen Gäste das niederösterreichische Theaterfest besucht, so Landeshauptmann Pröll: „Ich freue mich sehr, dass wir damit so großen Anklang finden."

Die 23 Spielorte des Theaterfestes in alphabetischer Reihenfolge: das Teatro Barocco in Stift Altenburg, der Musical Sommer Amstetten, der Filmhof Wein4tel in Asparn an der Zaya, die Bühne Baden, das Stadttheater Berndorf, die Oper Burg Gars, die Festspiele Gutenstein, der Theatersommer Haag, das Klassikfestival Schloss Kirchstetten, die Operklosterneuburg, die Schlossfestspiele Langenlois, der Kultursommer Laxenburg, das Herrenseetheater Litschau, die Sommerspiele Melk, das Theater im Bunker Mödling, die Sommerspiele Perchtoldsdorf, das Festival Retz, die Sommernachtskomödie Rosenburg, die Nestroy Spiele Schwechat, die Felsenbühne Staatz, die Festspiele Stockerau, die Wachaufestspiele Weißenkirchen und das Festival Schloss Weitra.

 


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
Mag. Christian Salzmann Tel: 0 27 42/90 05 - 12 17 2
Fax: 0 27 42/90 05-13 55 0
E-Mail: presse@noel.gv.at
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung