27.05.2015 | 13:08

„UNI aktiv plus" bietet spannendes Programm für Junggebliebene

LR Schwarz: Ältere Menschen von heute zeigen sich selbstbewusst und offen

Eröffnung der \"UNI aktiv plus\"-Veranstaltung an der Fachhochschule Wiener Neustadt: Elise Eberl, Hermine Hutter, Landesrätin Mag. Barbara Schwarz, Margarete Rupprecht und Susanna Zsilla. (v.l.n.r.)
Eröffnung der \"UNI aktiv plus\"-Veranstaltung an der Fachhochschule Wiener Neustadt: Elise Eberl, Hermine Hutter, Landesrätin Mag. Barbara Schwarz, Margarete Rupprecht und Susanna Zsilla. (v.l.n.r.)© NLK Diese Datei steht nicht mehr zum Download zur Verfügung. Bild anfordern

Heute, Mittwoch, fand die erste diesjährige „UNI aktiv plus"-Veranstaltung für Seniorinnen und Senioren an der Fachhochschule Wiener Neustadt statt. Bereits zum 14. Mal in der Geschichte dieser erfolgreichen Bildungs-Veranstaltungsreihe wurden die Tore für die wissensdurstige ältere Generation geöffnet. In ihrer Begrüßung betonte Landesrätin Mag. Barbara Schwarz: „Die älteren Menschen von heute sind selbstbewusst und offener als in früheren Zeiten, sie wollen noch Neues lernen und ausprobieren und dabei immer wieder auch über den Tellerrand blicken."

90 Teilnehmende erfuhren in Workshops und Vorträgen auf wissenschaftlichem Niveau den letzten Stand in den verschiedensten Wissensgebieten, wie Konfliktlösungsstrategien, Mathematik und Statistik, Radioaktivität, Interpretation von Laborwerten, Motivationsforschung, Betreutes Wohnen und „Stimmfit" - ein logopädisches Training. Nicht zu kurz kam auch das Thema Sport im Alter. „Neues zu lernen steigert die Chance, in der Gesellschaft aktiv teilhaben zu können", so Landesrätin Schwarz.

Da nicht nur die Lebenserwartung steigt, sondern auch der Gesamtanteil der über 60-Jährigen innerhalb der Bevölkerung immer größer wird, ist die demografische Entwicklung und ihre Auswirkung gesellschaftspolitisch sehr relevant geworden. In Niederösterreich leben aktuell rund 410.000 Menschen, die über 60 Jahre sind (circa 26 Prozent). 2030 werden es bereits 574.000 über 60-Jährige sein (31 Prozent). „Die Teilhabe der älteren Generation am sozialen Geschehen wird immer wichtiger, nicht nur für die eigenen Familien, sondern auch für Gemeinden, Vereine, Institutionen und für die junge Generation", so Schwarz.

Seit 2007 wird diese eintägige Weiterbildungsveranstaltung für Seniorinnen und Senioren im Land Niederösterreich mit großem Erfolg an den Fachhochschulen in Niederösterreich in Kooperation mit dem Generationenreferat des Landes durchgeführt. Bis 2014 fanden 13 Veranstaltungen mit insgesamt rund 1.600 Teilnehmerinnen und Teilnehmern an den Fachhochschulen Krems, St. Pölten und Wiener Neustadt statt. Niederösterreichs Fachhochschulen leisten mit ihrer Kooperation und praktischen Durchführung der „UNI aktiv plus"-Tage einen wichtigen Beitrag zur Strategie des lebensbegleitenden Lernens in Niederösterreich.

Nähere Informationen: Büro LR Schwarz, Mag. (FH) Dieter Kraus, Telefon 02742/9005-12655, e-mail dieter.kraus@noel.gv.at.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
Anita Quixtner, BA Tel: 0 27 42/90 05 -12 16 3
Fax: 0 27 42/90 05-13 55 0
E-Mail: presse@noel.gv.at
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung
noe_image