27.05.2015 | 11:33

Einsatzbilanz der Bergrettung Niederösterreich / Wien

Androsch: Wichtiger Partner für das Land Niederösterreich

„2014 sind über den Notruf 144 in Niederösterreich insgesamt 939.851 Einsätze der verschiedenen Rettungsorganisationen und spezieller Rettungsdienste wie der Berg-, Höhlen- und Wasserrettung disponiert worden, darunter 219.854 Notfall- und 5.013 Flugeinsätze, wobei für letztere 1,67 Millionen Euro vom Land Niederösterreich zur Verfügung gestellt worden sind. Insgesamt leistet das Land Niederösterreich für das Rettungswesen rund 24 Millionen Euro", sagte Landesrat Ing. Maurice Androsch bei der Präsentation der Einsatzbilanz der Bergrettung Niederösterreich / Wien am heutigen Mittwoch in St. Pölten.

„Die Bergrettung mit ihren 1.300 freiwilligen und ehrenamtlich tätigen Männern und Frauen ist dabei ein wichtiger Partner des Landes Niederösterreich. Die bestens ausgebildeten Bergretter leisten bei oft schwierigsten Bedingungen, bei jedem Wetter, bei Tag und Nacht sowie unter Gefährdung der eigenen Gesundheit hervorragende Arbeit, für die seitens des Landes Niederösterreich 450.000 Euro zur Verfügung gestellt werden", meinte Androsch und verwies vor Beginn der Wandersaison darauf, wie wichtig es sei, Sport zu betreiben und sich in freier Natur zu bewegen, gleichzeitig aber auch auf entsprechende Vorbereitung, Ausrüstung, Selbsteinschätzung und körperliche Beschaffenheit erhöhtes Augenmerk zu lenken.

Die Einsatzstatistik der Bergrettung Niederösterreich / Wien weist für das Jahr 2014 insgesamt 516 Einsätze und damit eine etwas rückläufige Bilanz gegenüber dem Vorjahr aus, die bereits 421 Einsätze per 15. Mai lassen für 2015 aber wieder eine steigende Tendenz absehen. Besonders auffallend an der Statistik des Vorjahres mit insgesamt 482 geborgenen Personen (81 unverletzt, 387 verletzt bzw. 14 tot) und 5.851 Einsatzstunden ist die durch die relativ schneearmen Wintermonate bedingte Reduktion der Pisteneinätze um nahezu die Hälfte gegenüber dem Jahr 2013. Lag die Zahl der Alpin- und Pisteneinsätze 2014 bei 216, so beträgt sie, bedingt durch den oft schwer einzuschätzenden Schneedeckenaufbau in den ersten Wintermonaten 2015, heuer bereits 324, auch die Zahl der Lawineneinsätze hat sich im gleichen Zeitraum verfünffacht.

Nähere Informationen beim Büro LR Androsch unter 02742/9005-12576, Mag. Anton Heinzl, e-mail anton.heinzl@noel.gv.at.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
Mag. Rainer Hirschkorn Tel: 0 27 42/90 05 - 12 17 5
Fax: 0 27 42/90 05-13 55 0
E-Mail: presse@noel.gv.at
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung