18.05.2015 | 13:58

Piestingtalradweg wird für Radlerinnen und Radler noch sicherer

Bohuslav: Gesamtprojektkosten von rund 195.500 Euro

Neue Routenführung, umfassende Sicherungsmaßnahmen und zusätzliche Wegweiser verbessern den Piestingtalradweg in den Gemeinden Sollenau, Felixdorf, Wöllersdorf-Steinabrückl, Waldegg und Pernitz. In Waldegg sind auch zwei neue Radbrücken sowie Entwässerungsmaßnahmen entlang der Fahrradstrecke geplant. Im Radwegbereich Wöllersdorf-Steinabrückl erfolgt zudem eine Trassenverlegung, um den Radweg von den anderen Verkehrsteilnehmern zu trennen. Die Projektkosten dafür belaufen sich auf insgesamt 195.540 Euro. Das Land Niederösterreich hat kürzlich eine Unterstützung aus Mitteln der ecoplus Regionalförderung auf Initiative von Landesrätin Bohuslav beschlossen.

„Der äußerst gut frequentierte Piestingtalradweg ist mit durchschnittlich 30.000 Radfahrerinnen und Radfahrern eine touristische Hauptradroute Niederösterreichs. Um einen wesentlichen Beitrag zur Erhöhung der Verkehrssicherheit zu leisten, werden nun umfassende Optimierungsmaßnahmen vorgenommen", so Bohuslav. „Das Radwandern erfreut sich nach wie vor größter Beliebtheit, womit auch das Segment ‚Radtouristen‘ in der Tourismuswirtschaft kontinuierlich steigt. Dabei hat neben den qualitativen Erfordernissen unserer Radrouten vor allem das Thema Sicherheit absolute Priorität. Damit auch künftig viele Radsportler ganz gesundheitsbewusst unsere schöne Landschaft erkunden können", begründet die Landesrätin die geplanten Verbesserungsarbeiten.

Nähere Informationen: Büro LR Bohuslav, Mag. (FH) Doris Mayer, MBA, Telefon 02742/9005-12322, e-mail d.mayer@noel.gv.at, bzw. Wirtschaftsagentur ecoplus, Christoph Fuchs, Telefon 02742/9000-19616, e-mail c.fuchs@ecoplus.at, http://www.ecoplus.at/.

 

 

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
Mag. Johannes Seiter Tel: 0 27 42/90 05 - 12 17 4
Fax: 0 27 42/90 05-13 55 0
E-Mail: presse@noel.gv.at
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung