07.05.2015 | 15:33

Neue Betreiber des Schigebiets Unterberg setzen auf Attraktivierung des Naturschneeparadieses

LR Bohuslav: „Neue Chancen für den regionalen Ausflugstourismus"

Attraktivierung des Schigebiets Unterberg: Gesellschafter Ing. Klaus Panzenböck, Gesellschafter Christian Guthauser, Landesrätin Dr. Petra Bohuslav, Gesellschafter Ing. Erich Panzenböck und der Pernitzer Bürgermeister Hubert Potiasi. (v.l.n.r.)
Attraktivierung des Schigebiets Unterberg: Gesellschafter Ing. Klaus Panzenböck, Gesellschafter Christian Guthauser, Landesrätin Dr. Petra Bohuslav, Gesellschafter Ing. Erich Panzenböck und der Pernitzer Bürgermeister Hubert Potiasi. (v.l.n.r.)© NLK Diese Datei steht nicht mehr zum Download zur Verfügung. Bild anfordern

Mit der Übernahme des in Pernitz-Muggendorf (Bezirk Wiener Neustadt) gelegenen Schigebiets Unterberg startete dieses Naturschneeparadies in der vergangenen Saison in eine neue Ära. Die von drei ortsansässigen Unternehmern gegründete Schilift Unterberg GmbH investiert in die Infrastruktur und möchte das Schigebiet in den nächsten Jahren entsprechend weiterentwickeln. „Die Neuübernahme des Schigebiets Unterberg durch ortsansässige Unternehmer setzt wirtschaftliche Impulse in der Region und sichert wichtige Arbeitsplätze. Durch den Ausbau des beliebten Schigebietes ergeben sich neue Chancen für den regionalen Ausflugstourismus", so Wirtschafts- und Tourismus-Landesrätin Dr. Petra Bohuslav.

Die neu gegründete Schilift Unterberg GmbH besteht aus drei Gesellschaftern, die das in Pernitz-Muggendorf liegende Schigebiet übernommen haben, um es weiterzuentwickeln. So sind bis Jahresende 2015 die Anschaffung und Errichtung eines Zutrittssystems geplant als auch umfassende Marketingmaßnahmen. Das Land Niederösterreich hat die Unterstützung aus Mitteln der ecoplus Regionalförderung auf Initiative von Landesrätin Bohuslav beschlossen. Die Projektkosten belaufen sich auf insgesamt 275.000 Euro.

„Mit der Übernahme der bisherigen Liftgesellschaft wollten wir als ortsansässige Unternehmer das Naturschnee-Schigebiet Unterberg vor der Schließung bewahren, um auch in den Wintermonaten den Ausflugstourismus in der Region anzukurbeln. Immerhin schaffen wir so auch 40 saisonale Arbeitsplätze und gewährleisten neben dem Wandertourismus, der vom Frühjahr bis in den Herbst in der Region weit verbreitet ist, eine zusätzliche Auslastung in den Wintermonaten", erläutert Drittelgesellschafter Ing. Erich Panzenböck von der Schilift Unterberg GmbH. „Als kleines Schigebiet sind wir sozusagen ein Nahversorger für Familien mit Kindern, das mit vernünftigen Preisen und Konditionen lockt. Bei uns können Kinder das Schifahren noch erlernen."

Das Schigebiet Unterberg verfügt über vier Schlepplifte, zehn Schipisten mit sämtlichen Schwierigkeitsgraden sowie knapp 20 Pisten-Kilometer. Neben einem Kinderschiland mit gratis Förderband mitsamt Schi- und Snowboardschule bietet das reine Naturschneeparadies auch einen Funpark für alle Snowboarder und Freestyler. Zwei Bergrestaurants sowie eine Schutzhütte vervollständigen die Angebotspalette des Schigebiets Unterberg  auf 700 bis 1.342 Meter Seehöhe.  Das Schigebiet ist in rund einer Autostunde Anfahrtszeit von Wien erreichbar.

Nähere Informationen: Büro LR Bohuslav, Mag. Doris Mayer, Telefon 02742/9005-12322, e-mail d.mayer@noel.gv.at, ecoplus, Christoph Fuchs, Telefon 02742/ 9000-19616, e-mail c.fuchs@ecoplus.at.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
Anita Quixtner, BA Tel: 0 27 42/90 05 -12 16 3
Fax: 0 27 42/90 05-13 55 0
E-Mail: presse@noel.gv.at
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung
noe_image