14.04.2015 | 15:18

Theater, Tanz, Kabarett, Buchpräsentationen und mehr

Von „Lichtblicke" bis „Nicht ohne meinen Schweinehund!"

Morgen, Mittwoch, 15. April, lädt das SOG. Theater in Kooperation mit dem Stadtmuseum Wiener Neustadt zu einem Playback-Theater-Abend zum Thema „Lichtblicke": Nachdem die UNESCO 2015 zum „Jahr des Lichts" ausgerufen hat, greifen die Schauspieler des SOG. Theaters dabei diesbezügliche Gedanken und Geschichten des Publikums auf. Beginn im Stadtmuseum Wiener Neustadt ist um 19 Uhr; nähere Informationen und Karten beim Stadtmuseum unter 02622/373-951 bzw. beim SOG. Theater unter 02622/870 31, e-mail office@sog-theater.at und http://www.sog-theater.at/.

Ebenfalls morgen, Mittwoch, 15. April, präsentiert der ohne Arme und Beine auf die Welt gekommene Psychologe Georg Fraberger ab 20 Uhr im Cinema Paradiso Baden seinen zweiten Bestseller „Ein ziemlich gutes Leben". Nähere Informationen und Karten beim Cinema Paradiso Baden unter 02252/256225 und www.cinema-paradiso.at/baden.

Morgen, Mittwoch, 15. April, macht auch Alfred Dorfer mit seinem Programm „bisjetzt - solo" Station in der Kulturwerkstatt Tischlerei Melk. Beginn ist um 20 Uhr; nähere Informationen und Karten unter 02752/54060 und http://www.kultur-melk.at/.

Am Donnerstag, 16. April, wird ab 18 Uhr in der NÖ Landesbibliothek in St. Pölten das Buch „in unser statpuch geschriben" von Kornelia Holzner-Tobisch vorgestellt, mit dem die Historikerin anhand der Korneuburger Stadtbücher des 15. Jahrhunderts Einblicke in die damalige kleinstädtische Lebenswelt gewährt. Nähere Informationen bei der NÖ Landesbibliothek unter 02742/9005-12080, Andreas Moser, e-mail andreas.moser@noel.gv.at und www.noe.gv.at/landesbibliothek bzw. http://www.noelb.at/.

„Wiener Kongress vor 200 Jahren" nennt sich eine Performance mit Lesungen und Musik, die am Donnerstag, 16. April, ab 19 Uhr im Zentrum für interkulturelle Begegnung (ZIB) in Baden über die Bühne geht. Nähere Informationen und Karten beim ZIB unter 02252/25 25 30-0, e-mail office@zib.or.at und http://www.zib.or.at/.

Im Brandlhof in Radlbrunn liest der Autor und Kabarettist Gerhard Blaboll am Donnerstag, 16. April, ab 19.30 Uhr aus „A so a Gfrett - Von Hacklern und Bürohengsten". Nähere Informationen und Karten bei ART Schmidatal bzw. beim Brandlhof unter 02956/81222 und www.volkskulturnoe.at/brandlhof.

Im Danubium Tulln ist am Donnerstag, 16. April, Andreas Vitasek mit seinem zwölften Soloprogramm namens „Sekundenschlaf" zu Gast; Beginn ist um 19.30 Uhr. Nähere Informationen und Karten u. a. unter 02272/62693 und http://www.tullnkultur.at/.

Der Stadtsaal Mistelbach markiert am Donnerstag, 16. April, eine Tournee-Station von Dietlinde & Hans Wernerle; der Kabarettabend beginnt um 19.30 Uhr. Nähere Informationen und Karten beim Bürgerservice Mistelbach unter 02572/2515-2130, e-mail buergerservice@mistelbach.at und http://www.mistelbach.at/ bzw. http://www.koeck-tournee.com/.

In der Bühne im Hof in St. Pölten steht am Donnerstag, 16. April, „PartnerTausch" mit Tricky Niki auf dem Spielplan. Am Freitag, 17. April, rezitiert Fritz Karl unter dem Titel „Du hörst mir ja doch nie zu..." Texte des brasilianischen Satirikers und Bestsellerautors Luís Fernando Veríssimo; musikalisch umrahmt wird der Abend vom Ensemble Tango de Salón. Beginn ist jeweils um 20 Uhr; nähere Informationen und Karten bei der Bühne im Hof unter 02742/211 30, e-mail karten@bih.at und http://www.bih.at/.

Am Freitag, 17. April, wird ab 19.30 Uhr im Barockkeller von Stift Melk als Auftakt eines neuen Sozialprojektes des Stiftes in Burkina Faso, Westafrika, das Buch „Auch aus schlimmen Buben kann was werden" von Willibald Kranister und Alexandra Halouska präsentiert. Nähere Informationen und Karten beim Stift Melk unter 02752/555-230, e-mail kultur@stiftmelk.at und http://www.stiftmelk.at/.

Für Kinder ab fünf Jahren spielt das Theater Schneck + Co am Freitag, 17. April, ab 10.15 Uhr im Konzerthaus Weinviertel in Ziersdorf „Vossi vergisst sich", die Geschichte eines Buben, der gerne seine Hausübungshefte in der Schule liegen lässt und auch gelegentlich seine Schultasche auf dem Schulweg verliert. Nähere Informationen und Karten beim Konzerthaus Weinviertel unter 02956/2204-16, e-mail tickets@konzerthaus-weinviertel.at und http://www.konzerthaus-weinviertel.at/.

Für eine Österreich-Premiere zweier Hauptwerke seines Chefchoreographen und Direktors Martin Schläpfer kehrt das Ballett am Rhein am Samstag, 18. April, ins Festspielhaus St. Pölten zurück. Begleitet wird das Ensemble der „Sinfonien" nach Musik von Johannes Brahms und Wilhelm Killmayer ab 19.30 Uhr vom Tonkünstler Orchester Niederösterreich unter Axel Kober. Nähere Informationen und Karten beim Festspielhaus St. Pölten unter 02742/90 80 80-222, e-mail karten@festspielhaus.at und http://www.festspielhaus.at/.

In „Du bist die Klimakatastrophe" beschäftigt sich das Theater-Ja.Komm bei einem Gastspiel am Samstag, 18. April, im Theater am Steg in Baden mit dem Klimawandel und seinen Folgen. Akustisch und visuell wird das Publikum dabei ab 20 Uhr mit den Auswirkungen des eigenen Lebensstils auf die Umwelt konfrontiert. Nähere Informationen beim Theater-Ja.Komm unter 0664/4023647, e-mail office@theater-ja.com und http://www.theater-ja.com/; Karten beim Haus der Kunst Baden unter 02252/86800-550.

Der Theaterverein Hörersdorf bringt am Samstag, 18. April, ab 19.30 Uhr und am Sonntag, 19. April, ab 18 Uhr im Wiazhaus in Hörersdorf die Komödie „Für die Familie kann man nichts" von Hans Schimmel zur Aufführung. Nähere Informationen und Karten unter 0650/9119561, e-mail theater-hoerersdorf@gmx.at und http://theaterverein.hoerersdorf.at/.

Ebenfalls am Samstag, 18. April, liest Ernst Kaufmann ab 17 Uhr im Museum Mödling aus seinem Buch „Wiener Herz am Sternenbanner". Am Sonntag, 19. April, folgt ab 16 Uhr im Café Grande in Mödling eine KUPO-Lesung mit Annemarie Eppinger, die aus ihren Werken vorträgt. Nähere Informationen bei der Kulturhotline Mödling unter 0664/1525210, e-mail kultur@moedling.at und http://www.moedling.at/.

Unter dem Titel „Das kleine Vampir-ABC" treten Gernot Kranner und Walter Lochmann am Sonntag, 19. April, im Theater Forum Schwechat eine Reise in die Welt der Vampire an; die Mini-Musical-Show für Kinder zwischen vier und zehn Jahren beginnt um 16 Uhr. Nähere Informationen und Karten beim Theater Forum Schwechat unter 01/707 82 72, e-mail karten@forumschwechat.com und http://www.forumschwechat.com/.

Schließlich liest Wolfram Pirchner im Rahmen des „LiteraTour-Frühlings Mistelbach" am Montag, 20. April, ab 19 Uhr in der Stadtbibliothek Mistelbach aus seinem Buch „Nicht ohne meinen Schweinehund! Mein Weg zum lustvollen Leben". Nähere Informationen bei der Stadtbibliothek Mistelbach unter 02572/2515-6310 und http://bibliothek-mistelbach.at/.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
Mag. Rainer Hirschkorn Tel: 0 27 42/90 05 - 12 17 5
Fax: 0 27 42/90 05-13 55 0
E-Mail: presse@noel.gv.at
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung