Allergie-Unkraut Ragweed (Ambrosia artemisiifolia)

Informationen über das Allergie-Unkraut Ragweed (Traubenkraut), Verbreitung, Bekämpfungsmaßnahmen, Meldung
ragweed
Das Traubenkraut, auch Ambrosia oder Ragweed genannt, kommt bereits in großen Teilen Ostösterreichs vor und breitet sich weiter aus. Seine Pollen können Allergien beim Menschen auslösen. 
Man findet Ragweed besonders auf beeinträchtigten Böden, so z.B. an Straßenrändern oder auf Schutthalden, aber auch in Gärten, besonders unter Vogelfutterplätzen (Ragweed-Samen  findet sich regelmäßig im Vogelfutter) ist die Ragweed-Pflanze zu finden.
Das Traubenkraut kann bis zu 1 m groß werden. Im Unterschied zum gemeinen Beifuß sind die Stängel leicht behaart, die Blütenstände gedrungener und die Wuchsform kugelig. Die einjährige Pflanze blüht Mitte August bis Ende September mit fingerförmigen, grüngelblichen Blütenständen, die sehr kleine, unscheinbare gelbe Blütenköpfchen tragen und bis zu einer Milliarde Pollen pro Pflanze produzieren. Grundbesitzer sollten danach trachten diese Pflanzenbestände zu reduzieren (ausreissen oder knapp vor der Blüte mähen).

Nähere Informationen zur Pflanze, und wie sie diese am besten bekämpfen, finden sie hier.

Standortrückmeldungen

Wenn Sie Ragweed Pflanzen entdecken, ersuchen wir Sie um Meldung (möglichst mit Foto) an die Abteilung Umwelthygiene.

Bitte benutzen sie für ihre Meldung das Ragweed Formular.

Ihre Meinung ist uns wichtig

 

Im Downloadbereich finden sie den aktualisierten Ragweed-Folder, den die Abteilung Umwelthygiene in Koproduktion mit dem NÖ Straßendienst erstellt hat.  

Weitere Informationen finden sie unter  www.ambrosia.de

Downloads

Ihre Kontaktstelle des Landes für Umwelthygiene

Amt der NÖ Landesregierung
Abteilung Umwelthygiene
Landhausplatz 1, Haus 15B 3109 St. Pölten E-Mail: post.gs2@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12942
Fax: 02742/9005-5730
Letzte Änderung dieser Seite: 13.2.2017
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung