Wichtige Erledigungen nach der Geburt

Nach der Geburt müssen einige Behördengängen und Erledigungen durchgeführt werden:

  • Die Geburt muss innerhalb einer Woche beim Standesamt (Gemeindeamt) gemeldet werden (in den meisten Fällen erfolgt dies direkt durch das Krankenhaus bzw. von der Hebamme)
  • Geburtsurkunde beim Standesamt (Gemeindeamt) beantragen. Die Zuständigkeit richtet sich nach dem Geburtsort des Kindes.
  • Meldung des Babys am Wohnort beim Gemeindeamt
  • Meldung bei der Sozialversicherung der Mutter oder des Vaters

Seit 1.1.2008: Der Bund sowie das Land Niederösterreich heben für jene Dokumente, die im Zusammenhang mit der Geburt anfallen, keine Verwaltungsabgaben mehr ein. Voraussetzung: die Dokumente werden innerhalb von 2 Jahren nach der Geburt ausgestellt. Diese Regelung gilt auch für Geburten vor dem 1.1.2008, sofern die Antragstellung innerhalb von 2 Jahren erfolgt. Eine Neuausstellung nach Verlust oder Diebstahl ist nicht gebührenbefreit.

Die diesbezügliche Information des Bundesministeriums für Finanzen finden Sie unten als Download


Weiters können folgende hilfreiche Erledigungen vorgenommen werden:

  • NÖ Familienpass beantragen
  • Familienbeihilfe beim Finanzamt beantragen.
  • Kinderbetreuungsgeldes beantragen: bei der Krankenversicherung bzw. Gebietskrankenkasse.
  • Zuschuss zum Kinderbetreuungsgeld beantragen: für alleinstehende Elternteile oder Paare mit keinem oder nur sehr geringem Einkommen
  • Reisepass beim Bürgerbüro der Bezirkshauptmannschaft beantragen. NEU: Jedes Kind benötigt einen eigenen Reisepass. Kindermiteintragungen sind seit Mitte Juni 2009 nicht mehr möglich. Für jedes Kind muss daher ein eigener Reisepass beantragt werden. 
weiterführende Links
Downloads

Ihre Kontaktstelle des Landes für die Behördenwege bei der Geburt

Amt der NÖ Landesregierung
Abt. Allgemeine Förderung und Stiftungsverwaltung
Landhausplatz 1, Haus 9 3109 St. Pölten E-Mail: familien@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-1-9005
Fax: 02742/9005-13335
Letzte Änderung dieser Seite: 12.4.2017
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung