Anonyme Geburt

In Niederösterreich braucht keine Frau, kein Mädchen wegen ihrer Schwangerschaft oder der bevorstehenden Geburt in einer persönlichen schwierigen Situation verzweifeln

Es gibt Lebensumstände, in denen man ...

  • sich der seelischen Belastung einer Schwangerschaft nicht gewachsen fühlt
  • mit niemandem über die Schwangerschaft sprechen kann
  • die Ausnahmesituation der Schwangerschaft nicht mehr allein bewältigen kann
  • aus dem seelischen Gleichgewicht gerät
  • nicht weiß, wie man die Situation "nachher" bewältigen soll

... einfach verzweifelt ist.

In Niederösterreich braucht keine Frau, kein Mädchen wegen ihrer Schwangerschaft oder der bevorstehenden Geburt in einer persönlichen schwierigen Situation verzweifeln.

Kostenlose und anonyme Beratung und Hilfe für Schwangere in Not, sowie Begleitung betroffener Frauen und Mädchen vor und nach der Geburt bieten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kinder- und Jugendhilfe an den Bezirksverwaltungsbehörden.

Bei der Anmeldung im Krankenhaus müssen Sie weder Ihren Namen bekannt geben noch sonstige Angaben zu Ihrer Person machen. Sie brauchen keinen Ausweis zu zeigen. Sie machen sich durch die anonyme Geburt im Krankenhaus in keiner Weise strafbar. Sie müssen auch in Zukunft keinesfalls mit einer strafrechtlichen Verfolgung rechnen.

Nach der anonymen Geburt übernimmt die Bezirksverwaltungsbehörde die Verantwortung für Ihr Kind und sucht aus dem Kreis der Adoptivwerber eine geeignete Familie für Ihr Kind aus, um es möglichst rasch in deren Pflege übergeben zu können.

Sie haben ab der Geburt innerhalb von acht Wochen die Möglichkeit, Ihren Entschluss zu ändern. Wollen Sie Ihren Entschluss rückgängig machen, wenden Sie sich bitte an die für das Krankenhaus örtlich zuständige Bezirksverwaltungsbehörde.

Bleiben Sie bei Ihrer Entscheidung für die anonyme Geburt, so werden von der Bezirksverwaltungsbehörde - erst nach Ablauf von acht Wochen - mit den Adoptivwerbern die ersten Schritte zur Adoptionsabwicklung eingeleitet. Der Adoptionsvertrag wird zwischen dem Kind, vertreten durch den Kinder- und Jugendhilfeträger, und den Adoptiveltern vor dem zuständigen Bezirksgericht geschlossen.

Die Freigabe zur Adoption bedeutet für Sie:

  • Sie lernen die Adoptiveltern nicht kennen.
  • Sie haben kein Besuchsrecht.
  • Sie haben keine Rechte über das Kind, aber auch keine Pflichten.

Ihnen erwachsen durch die anonyme Geburt keine Kosten!

Jedes Kind will über seine leiblichen Eltern und seine Familie später einmal Bescheid wissen. Auch Ihr Kind wird einmal Fragen stellen, die niemand außer Ihnen beantworten kann (Fragen über die leibliche Mutter, die Familie, Aussehen, Lebensumstände, Vorlieben, Geschwister, Vater).

Adoptivkinder wollen auch etwas über die Beweggründe erfahren, welche die Mutter zur anonymen Geburt und zur Freigabe zur Adoption bewogen haben.

Wir bitten Sie daher, Ihrem Kind die Möglichkeit zu geben, diese Fragen beantwortet zu bekommen.
Sie können daher alles, was Ihnen dazu wichtig ist - und Sie Ihrem Kind mitteilen bzw. mitgeben wollen - in Form von persönlichen Zeilen bzw. von Andenken bei der zentralen Adoptionsstelle hinterlegen.

Sie können Ihren Namen bekannt geben und Ihr Kind trotzdem zur Adoption frei geben. In diesem Fall besteht auch die Möglichkeit die Adoptiveltern persönlich kennen zu lernen.

Sie können sich auch für eine Pflegeplatzunterbringung entscheiden, das bedeutet: Pflegeeltern sind Eltern auf Zeit, eine Rückführung zur leiblichen Mutter ist möglich. Sie hätten das Recht auf persönlichen Kontakt zu Ihrem Kind, sind aber auch unterhaltspflichtig.

Sie können Ihr Kind auch behalten. Die MitarbeiterInnen der NÖ Kinder- und Jugendhilfe an den Bezirksverwaltungsbehörden beraten und unterstützen Mädchen und Frauen, die ihr Kind behalten möchten bei allen sozialen und wirtschaftlichen Problemen und informieren über die Mutter-Kind-Einrichtungen und andere Unterstützungsmöglichkeiten. In einer Mutter-Kind-Einrichtung können Sie gemeinsam mit Ihrem Kind leben und erhalten Unterstützung bei der Pflege Ihres Kindes.

Sie können sich auch dafür entscheiden, gemeinsam mit Ihrem Kind zu Hause zu wohnen. Als zusätzliches Angebot der NÖ Kinder- und Jugendhilfe gibt es die Möglichkeit, dass eine mobile Krankenschwester Ihnen zu Hause Unterstützung bei der Pflege Ihres Kindes gibt.

Anonyme Geburt ist in allen Geburtsabteilungen der NÖ Landeskliniken möglich.

Unterstützung und Beratung finden Sie bei den Bezirksverwaltungsbehörden und allen NÖ Krankenanstalten. Speziell für Frauen und Mädchen, die sich zur anonymen Geburt entschlossen haben, wurde bei der NÖ Landesregierung eine zentrale Adoptionsstelle eingerichtet. Ihre Interessen und Fragen werden streng vertraulich behandelt.


Zentrale Adoptionsstelle für "Anonyme Geburt"
Mag. (FH) Andrea Rathgeb
Landhausplatz 1, Haus 14
3109 St. Pölten
Tel. Nr.: 02742/9005-16431
Fax Nr.: 02742/9005-16120
E-Mail: post.gs6@noel.gv.at

weiterführende Links

Ihr Kontakt zum Thema Anonyme Geburt

Amt der NÖ Landesregierung
Abteilung Kinder- und Jugendhilfe
Landhausplatz 1, Haus 14 3109 St. Pölten E-Mail: post.gs6@noel.gv.at 
Tel: 02742/9005-16416
Fax: 02742/9005-16120   
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung