Risikoschwangerschaft - Arbeitsunfähigkeit

Feststellung einer Arbeitsunfähigkeit bei einer Risikoschwangerschaft

Eine Tätigkeit des Amtsarztes ergibt sich aus dem Mutterschutzgesetz. Hierbei wird im Falle einer Risikoschwangerschaft die Arbeitsunfähigkeit einer werdenden Mutter vor dem Beginn der gesetzlichen Schutzfrist mittels eines amtsärztlichen Zeugnisses festgestellt.

 Anfragen richten Sie bitte an die Gesundheitsabteilung Ihrer Bezirkshauptmannschaft.




Ihre Kontaktstelle des Landes

Zuständig ist Ihre örtliche Bezirkshauptmannschaft. Klicken Sie hier für eine Liste aller Bezirkshauptmannschaften.
Letzte Änderung dieser Seite: 13.2.2017
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung