28.03.2018 | 13:03

Am 4. Mai startet Kommunaler Energie- und Umweltmanager-Lehrgang in Niederösterreich

LH-Stv. Pernkopf: „Botschafterinnen und Botschafter, wenn es um die Themen Energie, Umwelt- und Naturschutz geht“

Ab 4. Mai 2018 bildet die Energie- und Umweltagentur NÖ wieder kommunale Energie- und Umweltmanager aus. Im Mittelpunkt des Lehrganges stehen die Themen Energie, Umwelt- und Naturschutz in den Gemeinden. „Mit dieser Ausbildung haben wir ein einzigartiges Angebot für unsere Gemeinden geschaffen. Die kommunalen Energie- und Umweltmanager sind nicht nur unsere kompetenten Partnerinnen und Partner direkt in den niederösterreichischen Regionen, sondern auch Botschafterinnen und Botschafter, wenn es um die Themen Energie, Umwelt- und Naturschutz geht“, so LH-Stellvertreter Dr. Stephan Pernkopf. Umweltgemeinderätinnen und Umweltgemeinderäte, Energiebeauftragte sowie Bürgermeisterinnen und Bürgermeister aus ganz Niederösterreich können sich unter www.umweltgemeinde.at/kommunalmanager zum heurigen viertägigen modularen Lehrgang anmelden.

Neben der Vermittlung inhaltlicher Fachkompetenz in den Bereichen Energieeffizienz, Klimawandelanpassung, Nachhaltige Beschaffung und Mobilität legt die Energie- und Umweltagentur NÖ ein Hauptaugenmerk auf die Verbindung zu erfolgreichen Praxisbeispielen. „Unser Angebot ist speziell auf die Bedürfnisse der Gemeinden abgestimmt, um sie bestmöglich in Fragen der Mobilität, der Stromversorgung, des Heizens oder auch des Naturschutzes zu qualifizieren“, betont Dr. Herbert Greisberger, Geschäftsführer der Energie- und Umweltagentur NÖ.

Programmübersicht Lehrgang 2018: Modul 1: 4. Mai 2018, Absdorf, Energieeinsparpotentiale erkennen und Betriebskosten sparen, Kleine Maßnahmen mit großer Wirkung auf das Budget; Exkursion: 12. Juni 2018, Sattledt in Oberösterreich, Stromspeicherung: Einsatzpotentiale für Gemeinden Batterieladesysteme, Stromspeicherung, e-Ladeinfrastruktur; Modul 2: 17. Oktober 2018, Krummnußbaum. Mit Raumordnung auf den Klimawandel reagieren Flächenmanagement, Naturschutz & Bodenpolitik in der Gemeinde; Modul 3: 22. November 2018, IMC FH Krems, Erfolgreiche Kommunikation in der Gemeinde, Social Media, Fotografietechniken, Medien - & Pressearbeit; Inanspruchnahme einer Fachberatung während des Kurszeitraumes zu Energiebuchhaltung, e-Mobilität, Straßenbeleuchtung, Sanierungsberatung oder zur automatisierten Datenauslesung.

Kosten: Kosten für die Gemeinde: 170 Euro inkl. Ust.; Gesamter Kurs (alle Module): 670 Euro inkl. Ust. Der Kurs wird mit 500 Euro gefördert durch den NÖ Bildungsscheck. Einzelne Module: 225 Euro pro Tag. Für eNu Power-CardBesitzerinnen und –Besitzer: 80 Euro. Unter allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern des Gesamtkurses werden drei Testwochen á sechs Tage mit einem e-Auto verlost.

Nähere Informationen: Büro LH-Stv. Pernkopf, DI Jürgen Maier, Telefon 02742/9005-12704, E-Mail lhstv.pernkopf@noel.gv.at, Energie- und Umweltagentur NÖ, Teresa Prendl, Mobil 0676/83 688 569, E-Mail teresa.prendl@enu.at, Gemeinde-Telefon der Energie- und Umweltagentur NÖ, 02742/22 14 44, Email gemeindeservice@enu.at, www.enu.at.

Rückfragen & Information

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
Anita Elsler, BA Tel.: 02742/9005-12163
Email: presse@noel.gv.at

Landhausplatz 1
3109 St. Pölten

© 2018 Amt der NÖ Landesregierung