31.01.2012 | 14:28

Förderaktion „Grenzenlose Regionalentwicklung"

Einreichfrist endet am 16. März

Die Förderaktion „Grenzenlose Regionalentwicklung" unterstützt kleine grenzüberschreitende Projekte, die sich mit den Themen Geschichte, Bildung, Wirtschaft, Umwelt, Energie, Tourismus, Gesundheit und Soziales, Humanressourcen und Arbeitsmarkt beschäftigen. Projektpartner aus Niederösterreich, Tschechien, der Slowakei und aus Ungarn können ohne Gebietseinschränkung gemeinsame Projekte mit finanzieller Unterstützung durchführen. Gefördert werden bis zu 50 Prozent der Gesamtkosten, maximal 2.500 Euro. Der Einreichtermin für die nächste Vergaberunde endet am 16. März.

Durch diese Förderungen sollen gerade kleine Initiativen ermuntert werden, über die Grenzen zu schauen, projektbezogene neue Kontakte aufzubauen oder bereits bestehende Kontakte in Projektarbeit zu vertiefen. Unterlagen, Informationen und Einreichung für Projekte sind beim Regionalmanagement Niederösterreich/Büro Industrieviertel, 2801 Katzelsdorf, Schlossstraße 1, erhältlich. Nähere Informationen: Mag. Hajnalka Triteos-Meidlik, Telefon 02622/271 56, e-mail h.triteos-meidlik@industrieviertel.at oder unter www.regionalmanagement-noe.at/service/downloads.html.   

 

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung