12.10.2011 | 11:05

Neue Ausstellungen in Niederösterreich

Von der Galerie Gugging bis zum kunst.RAUM Horn

In der Galerie Gugging/Art Brut Center wird heute, Mittwoch, 12. Oktober, um 19 Uhr die Sonderausstellung „inschriftierungen" eröffnet. Zu sehen sind die Werke im Spannungsfeld zwischen Schrift und Bild von Maria Magdolna Balassa, Ida Buchmann, Nick Blinko, Francois Burland, Leonhard Fink, Johann Fischer, Johann Korec, Josef Karl Rädler, Harald Stoffers, Karl Vondal und August Walla bis 22. April 2012. Am Sonntag, 16. Oktober, wird überdies zum letzten Mal für heuer ab 14.30 Uhr im Haus der Künstler die Spezialführung „Einblicke" geboten. Öffnungszeiten: Dienstag bis Samstag von 10 bis 18 Uhr, Sonntag von 10.30 bis 18 Uhr (im Winter jeweils bis 17 Uhr). Nähere Informationen beim Museum Gugging unter 02243/870 87, e-mail museum@gugging.org und http://www.gugging.at/.

Ebenfalls heute, Mittwoch, 12. Oktober, wird um 18 Uhr in der Galerie im Rathaus in St. Pölten die Fotoausstellung „Bilder vom Umbau. Bahnhof St. Pölten 2008 - 2010" eröffnet. Gezeigt wird die letzte große Serie des im Frühjahr verstorbenen Fotografen Erich Miedler vom Fotoclub ESV St. Pölten bis 25. November. Öffnungszeiten: zu den Amtsstunden des Rathauses (Montag, Mittwoch und Donnerstag von 7.30 bis 16 Uhr, Dienstag von 7.30 bis 18 Uhr, Freitag von 7.30 bis 13 Uhr). Nähere Informationen bei der Kulturverwaltung St. Pölten unter 02742/333-2640, Mag. Thomas Pulle, e-mail thomas.pulle@st-poelten.gv.at, http://www.stadtmuseum.-stpoelten.at/ und http://www.st-poelten.gv.at/.

Anlässlich des Internationalen Landfrauentages laden das Land Niederösterreich und die Österreichische Namibia-Gesellschaft am Donnerstag, 13. Oktober, um 10 Uhr zur Eröffnung der Fotoausstellung „Frauen in Namibia" in das Foyer des Hauses 1a im NÖ Landhaus in St. Pölten; die Eröffnung wird von Landesrätin Mag. Barbara Schwarz vorgenommen. Ausstellungsdauer: bis 20. Oktober; Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 8 bis 18 Uhr, Samstag von 8 bis 17 Uhr. Nähere Informationen unter 02742/9005-12989 und e-mail post.f3frauenreferat@noel.gv.at.

Die NÖ Landesausstellung „Erobern - Entdecken - Erleben im Römerland Carnuntum" veranstaltet am Donnerstag, 13. Oktober, ab 16 Uhr im Zuge des „Kuratorenherbstes" im Freilichtmuseum Petronell die Spezialführung „Das Experiment der experimentellen Archäologie" mit dem Kurator Mag. Franz Humer. Nähere Informationen und Anmeldungen bei der NÖ Landesausstellung unter 02742/90 80 46-652, e-mail presse@noe-landesausstellung.at und http://www.noe-landesausstellung.at/.

Die NöART-Ausstellung „Konkret - Konstruktiv - Minimal" macht als nächstes im Haus der Kunst in Baden Station; eröffnet wird am Donnerstag, 13. Oktober, um 19 Uhr. Zu sehen sind die Arbeiten von Sami Alajouri, Joachim Bandau, Giulio Camagni, Christian Eder, Stephan Fillitz, Hilde Fuchs, Robert Gschwantner, Barbara Höller, Ben Hübsch, Manfred Makra, Fritz Ruprechter, Robert Schad, Peter Skubic, Hannah Stippl und Esther Stocker bis 13. November. Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag von 10 bis 12 und 15 bis 18 Uhr; nähere Informationen bei NöART unter 02742/755 90, e-mail office@noeart.at und http://www.noeart.at/.

Einen Tag später, am Freitag, 14. Oktober, wird um 19 Uhr im Arnulf Rainer Museum in Baden die Ausstellung „Lustspiel. Neues aus dem Atelier" eröffnet, mit der erstmals ein prominenter internationaler Künstler zu Gast im Arnulf Rainer Museum ist: Kurator Rudi Fuchs stellte für diese Ausstellung Arbeiten von Georg Baselitz und Arnulf Rainer direkt aus den Ateliers zusammen und einander gegenüber. Ausstellungsdauer: bis 16. April 2012; Öffnungszeiten: täglich außer Dienstag von 10 bis 18 Uhr, Mittwoch zusätzlich bis 20 Uhr. Nähere Informationen beim Arnulf Rainer Museum unter 02252/20 91 96-12, e-mail office@arnulf-rainer-museum.at und http://www.arnulf-rainer-museum.at/.

Am Freitag, 14. Oktober, wird auch um 18 Uhr im Georg-Schütz-Saal in Traiskirchen-Oeynhausen die Fotoausstellung „240 Jahre Oeynhausen" eröffnet. Öffnungszeiten: Samstag, 15., bis Montag, 17. Oktober, jeweils von 9 bis 20 Uhr, Dienstag, 18. Oktober, von 9 bis 12 Uhr. Nähere Informationen beim Kulturamt Traiskirchen unter 02252/50 85 21-10, Walter Skoda.

Bereits um 12 Uhr wird am Freitag, 14. Oktober, in der Galerie Neues Rathaus in Wiener Neustadt im Rahmen der Aktion „50 Kreativ plus" die Ausstellung „Seniorenkünstler stellen sich vor" mit Arbeiten von Rudolf Fleischmann, Margit Hasenegger und Ingrid Putz eröffnet. Ausstellungsdauer: bis 30. Dezember; Öffnungszeiten: Montag bis Donnerstag von 8 bis 12 und 13 bis 16 Uhr, Freitag von 8 bis 12 Uhr. Nähere Informationen bei der Kultur Marketing Event-Wiener Neustadt GmbH unter 02622/373-902 und e-mail kulturamt@wiener-neustadt.at.

Am Samstag, 15. Oktober, werden an der Kremser Kunstmeile in Stundentakt drei Ausstellungen eröffnet: Den Anfang macht um 15 Uhr in der Artothek Niederösterreich die Ausstellung „Lost in time" von Maria Temnitschka. Bis 31. Dezember präsentiert die 1961 in Niederösterreich geborene Künstlerin stillgelegte Zweckgebäude um und in Wien, die auf ihre letzte Bestimmung warten und so symbolisch für menschliche Seelenzustände und verlorene Bedeutungen stehen. Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag von 14 bis 18 Uhr. Nähere Informationen bei der Artothek Niederösterreich unter 02732/90 80 22, e-mail office@artothek.cc und http://www.artothek.cc/.

Um 16 Uhr wird dann am Samstag, 15. Oktober, in der Factory der Kunsthalle Krems die Schau „Kate Just. Venus Was Her Name" eröffnet. Die 1974 geborene US-amerikanische Künstlerin, die in Australien lebt, ist zur Zeit Artist-in-Residence in Krems und hat für die Ausstellung Collagen und gestrickte, zu Rauminstallationen erweiterte Objekte geschaffen, die weibliche Identität im Erfahrungsraum zwischen Natur und Gesellschaft thematisieren. Ausstellungsdauer: bis 4. März 2012; Öffnungszeiten: täglich von 10 bis 18 Uhr (ab 7. November jeweils bis 17 Uhr). Nähere Informationen bei der Factory der Kunsthalle Krems unter 02732/90 80 10-177, e-mail factory@kunsthalle.at und http://www.kunsthalle.at/.

Um 17 Uhr folgt dann am Samstag, 15. Oktober, die Eröffnung der Ausstellung „Padhi Frieberger. Glanz und Elend der Moderne" im Forum Frohner in Krems/Stein. Der 1931 geborene Künstler gilt als einer der radikalsten Pioniere der österreichischen Kunstszene nach dem Zweiten Weltkrieg, seit den 1950er-Jahren widmet er sich neben Gedichten, Mail-Art-Collagen und Gerümpelskulpturen auch fotografischen Porträts, welche die inszenierte Fotografie der 1980er-Jahre vorwegnehmen. Ausstellungsdauer: bis 15. April 2012; Öffnungszeiten: täglich von 11 bis 17 Uhr. Nähere Informationen beim Forum Frohner unter 02732/90 80 10-177, e-mail office@forum-frohner.at und http://www.forum-frohner.at/.

Das Museumsdorf Niedersulz lädt am Samstag, 15. Oktober, ab 15 Uhr zur Themenführung „Hasenbrot - Presskorb - Staubiger" mit Erni Bauer sowie am Sonntag, 16. Oktober, ab 15 Uhr zur Themenführung „Zimmermannskunst" mit Pia Hasitzka und parallel dazu zur Kinderführung „Betty Bernstein im Museumsdorf". Nähere Informationen beim Museumsdorf Niedersulz unter 02534/333, e-mail info@museumsdorf.at und http://www.museumsdorf.at/.

In der Galerie am Lieglweg in Neulengbach wird am Sonntag, 16. Oktober, um 17 Uhr die Ausstellung „Einfach gezeichnet" mit Werken von Monika Herschberger (geboren 1976 in Wien), Kurt Leitner (geboren 1936 in Wels) und Judith Wagner (geboren 1973 in Wien) eröffnet. Ausstellungsdauer: bis 6. November; Besichtigung jederzeit, Anmeldung per Telefon oder e-mail empfohlen. Nähere Informationen bei der Galerie am Lieglweg unter 02772/563 63 und 0676/41 34 64 7, e-mail ursula.fischer@utanet.at und http://www.galerieamlieglweg.at/.

Am Dienstag, 18. Oktober, wird um 18.30 Uhr im Stadtmuseum St. Pölten die 65. Jahresausstellung des St. Pöltner Künstlerbundes eröffnet. Bei der Vernissage wird auch der Adolf-Peschek-Preis 2011 überreicht, bei der Finissage am 18. November wird dann der Publikumspreis vergeben. Öffnungszeiten: Mittwoch bis Sonntag von 10 bis 17 Uhr. Nähere Informationen beim Stadtmuseum St. Pölten unter 02742/333-2643 bzw. 0664/610 02 86 und http://www.stadtmuseum-stpoelten.at/

Schließlich präsentiert der neue kunst.RAUM am Hauptplatz von Horn in seiner ersten Ausstellung „black.T" Arbeiten von Jirí Georg Dokoupil, Jakob Gasteiger, Hermann Nitsch, Ahmed Oran, Peter Sandbichler, Walter Weer, Otto Zitko und Leo Zogmayer. Nähere Informationen unter 0660/225 52 20, e-mail theke@speed.at und http://www.the-ke.at/.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung