05.10.2011 | 10:06

Hochwasserschutz für Mühldorf

Pernkopf: Schutz für Siedlungsgebiet bis zu hundertjährlichem Hochwasser

Für den Hochwasserschutz der Gemeinde Mühldorf hat die Landesregierung in ihrer Sitzung gestern, Dienstag, 4. Oktober, nach Angaben von Landesrat Dr. Stephan Pernkopf den Landesanteil von 117.000 Euro bewilligt. Damit stehen für Maßnahmen zum Schutz des Siedlungsgebietes gemeinsam mit den Bundesmitteln in der Höhe von 390.000 Euro und den Gemeindemitteln in der Höhe von 143.000 Euro insgesamt 650.000 Euro zur Verfügung.

Im Bereich Spitzerbach-Trenninggraben werden damit folgende Maßnahmen umgesetzt: ein Austausch der bestehenden Verrohrungsstrecke, eine naturnahe Bachaufweitung mit Steinsicherung, Unholzrechen aus Holz, die Errichtung einer Hochwasserrückhaltesperre sowie der Ausbau eines Retensionsraumes mit einem Rückhaltevolumen von 3.600 Kubikmetern.

„Die Maßnahmen sind geeignet, den Schutz des Siedlungsgebietes bis zu einem hundertjährlichen Hochwasser zu erreichen. Die Sicherheit der Bevölkerung in Katastrophenfällen ist dem Land Niederösterreich ein großes Anliegen. Bis 2016 werden jährlich 35 Millionen Euro in den Hochwasserschutz in Niederösterreich investiert", so Pernkopf. 

Nähere Informationen: Büro Landesrat Dr. Stephan Pernkopf, Klaus Luif, Telefon 02742/9005-12705, e-mail lr.pernkopf@noel.gv.at.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung