27.09.2011 | 09:53

Konzertveranstaltungen in Niederösterreich

Von der „4th Scottish Folk Night" bis „Bésame Mucho"

Das Cinema Paradiso in St. Pölten lädt morgen, Mittwoch, 28. September, ab 20 Uhr zur „4th Scottish Folk Night" mit Steve Byrne, Kim Edgar und Bodega. Am Freitag, 30. September, bittet dann der Kinderliedermacher Bernhard Fibich ab 14.30 Uhr zum Mitmachkonzert. Nähere Informationen und Karten beim Cinema Paradiso unter 02742/214 00, e-mail office@cinema-paradiso.at und http://www.cinema-paradiso.at/.

Die „Cinezone" im Kino im Kesselhaus der Österreichischen Filmgalerie am Campus Krems bringt am Donnerstag, 29. September, im Anschluss an den um 20.30 Uhr startenden Film „Naokos Lächeln" nach dem Bestseller von Haruki Murakami das Konzert „A Life, A Song, A Cigarette" mit Singersongwriter Stephan Stanzel und dem Cellisten Lukas Lauermann. Nähere Informationen und Karten beim Kino im Kesselhaus unter 02732/90 80 00, e-mail tickets@filmgalerie.at und http://www.kinoimkesselhaus.at/.

Ebenfalls am Donnerstag, 29. September, steht ab 20.30 Uhr in der „babü" in Wolkersdorf „Songwriting & Jazz" mit Marina Zettl, Thomas Mauerhofer und Christian Bakanic auf dem Programm. Nähere Informationen und Karten in der „babü" Wolkersdorf unter 02245/83 37 42, e-mail babue.wolkersdorf@gmx.at und http://www.babue.com/.

Am Donnerstag, 29. September, startet auch das Symposium „Schönheit und Verfall - Beziehungen zwischen Thomas Mann und Ernst Krenek", das von drei Konzerten in der Minoritenkirche Krems/Stein umrahmt wird: "music here and now..." beginnt am 29. September um 18.15 Uhr mit „Bruch und Linie", Werken von Ernst Krenek in der Interpretation des Ensembles Risonanze Erranti, wird am Freitag, 30. September, ab 19 Uhr mit „Ahnung der Unendlichkeit" und Werken Ernst Kreneks sowie Franz Schuberts in einer Aufführung des Adamas Quartetts Wien fortgesetzt, ehe am Samstag, 1. Oktober, ab 19 Uhr das Ernst Krenek Ensemble Musik von Richard Wagner, Ernst Krenek, Arnold Schönberg und Gustav Mahler spielt. Bei allen drei Veranstaltungen liest Peter Wolf Texte von Ernst Krenek und Thomas Mann. Nähere Informationen beim Ernst Krenek Institut unter 02732/715 70, e-mail office@krenek.com und http://www.krenek.com/.

„Zweiklang: Mensch • Maschine" nennt sich eine Reihe bemerkenswerter Musikereignisse an außergewöhnlichen Plätzen im Kulturpark Eisenstraße-Ötscherland: „Maschinen träumen Musik" heißt es am Donnerstag, 29. September, ab 19.30 Uhr im Schloss Weinzierl, dabei kommt es auch zur Uraufführung von „Five Pianos, Metal & Space" des Medienkünstlers Winfried Ritsch mit fünf Klavier spielenden Robotern. Barbara Buchholz, Woody Schabata und Lorenz Raab lassen am Freitag, 30. September, ab 19.30 Uhr in der Filialkirche Wallmersdorf „Music in the Air" erklingen, danach gibt es ein „Jazzhappening" in Aigner\'s Mostgwölb. „Paperbox. Im Bauch der Fabrik" am Samstag, 1. Oktober, ab 14.30 Uhr in der stillgelegten Papierfabrik Neubruck bei Scheibbs bringt u. a. eine Aufführung von Wolfgang Mitterers „Silbersand" für fünf Blasmusiken, Blechbläsersolisten, zwei Chöre und Live-Elektronik. Am Sonntag, 2. Oktober, folgt dann noch ab 9 Uhr ein Jazzbrunch mit Musik, Literatur und „Industrial-Cooking". Nähere Informationen und Karten beim Kulturpark Eisenstraße-Ötscherland unter 07443/866 00, e-mail service@eisenstrasse.info und www.eisenstrasse.info/2klang.

Kompositionen von Louis Spohr, Jacques Offenbach, George Alexander MacFarren u. a. spielt das Trio Amabile am Freitag, 30. September, ab 19.30 Uhr im Stadtmuseum Wiener Neustadt. Nähere Informationen und Karten beim Stadtmuseum Wiener Neustadt unter 02622/373-951 und http://www.stadtmuseum.wrn.at/.

Das Bühnenwirtshaus Juster in Gutenbrunn veranstaltet am Freitag, 30. September, ab 20 Uhr einen „Griechischen Abend" mit der Tsatsiki Connektion um Lakis Jordanopoulos, Hakan Gürses, Yildirim Fakilar u. a. Nähere Informationen und Karten beim Bühnenwirtshaus Juster unter 02874/6253, e-mail tickets@buehnenwirtshaus.at und http://www.buehnenwirtshaus.at/.

Unter dem Motto „Orgel.Tanz" widmet sich der Konzertorganist Gunther Rost am Freitag, 30. September, ab 19.30 Uhr in der Basilika des Stiftes Lilienfeld im Rahmen der Reihe „Musica sacra" Werken von Jehan Alain, Petr Eben und Johann Sebastian Bach. Ebenfalls Teil des Festivals sind Franz Schuberts Messe in G-Dur am Sonntag, 2. Oktober, ab 9.30 Uhr in der Stiftskirche Herzogenburg sowie Anton Heillers Missa brevis am Sonntag, 2. Oktober, ab 10.30 Uhr im Dom zu St. Pölten. Nähere Informationen bzw. Karten beim Festival „Musica sacra" unter 02742/333-2601 e-mail office@festival-musica-sacra.at und http://www.festival-musica-sacra.at/.

Eine „Melange à trois" servieren Thomas Sigwald, Frauke Schäfer und Christian Koch am Samstag, 1. Oktober, ab 19.30 Uhr im Rahmen der Reihe „Badner Publikumslieblinge" in der Bühne Baden. Der musikalische Bogen spannt sich dabei vom Wienerlied über Werke von Hermann Leopoldi bis hin zu verschiedenen Operetten-Highlights. Nähere Informationen und Karten bei der Bühne Baden unter 02252/225 22, e-mail ticket@buehnebaden.at und http://www.buehnebaden.at/.

Im Wald4tler Hoftheater in Pürbach treten am Samstag, 1. Oktober, im Rahmen einer „Music-Nightline" ab 22.30 Uhr Harry Gugenberger und die Angestellten auf. Der Eintritt ist frei; nähere Informationen beim Wald4tler Hoftheater Pürbach unter 02853/784 69, e-mail wki@w4hoftheater.co.at und http://www.w4hoftheater.co.at/.

Ebenfalls am Samstag, 1. Oktober, lädt der Klangturm St. Pölten im Rahmen der „Langen Nacht der Museen" ab 18 Uhr zum „ausKlang11" mit experimenteller Musik, Medienkunst und Elektronik. Zu hören gibt es eine Auswahl aus „W.er A.ußer Mozart?", der Komponierwerkstatt der Musikschule Tulln unter Cordula Boesze, „Out of the Blue" mit Agnes Heginger und Karlheinz Essl sowie „Ease" mit Klaus Filip und Arnold Haberl; zwischen den Konzerten werden spezielle Familienführungen angeboten. Karten im Rahmen der „Langen Nacht der Museen"; nähere Informationen unter 02742/90 80 90-999, e-mail office@klangturm.at und http://www.klangturm.at/.

„Klangblüten" heißt eine musikalische Intervention von Wolfgang Seierl mit dem Ensemble Vocappella Strasshof und einer Formation der Musikschule Strasshof, die am Sonntag, 2. Oktober, ab 17 Uhr im Rahmen eines Festaktes in Strasshof an das einstige NS-Durchgangskonzentrationslager erinnert. Eintritt: freie Spende; nähere Informationen bei der Musikfabrik NÖ unter 02272/650 51, e-mail musikfabrik.noe@aon.at und http://www.musikfabrik.at/.

„Musik aus deutschen Landen" hingegen erklingt am Sonntag, 2. Oktober, in der Neuklosterkirche Wiener Neustadt, wenn die Wiener Neustädter Instrumentalisten ab 19.30 Uhr die Suite in a-moll von Georg Philipp Telemann, das Cembalokonzert in g-moll von Johann Sebastian Bach und eine Symphonie von Carl Philipp Emanuel Bach spielen. Nähere Informationen und Karten beim Stadttheater Wiener Neustadt unter 02622/295 21.

Im Haus der Kunst in Baden wird am Sonntag, 2. Oktober, ab 10.30 Uhr ein Benefizkonzert für Yamada veranstaltet. Bei dieser Matinée spielt das Luna-Trio zugunsten der Tsunami-Katastrophe in Japan Werke von Ludwig van Beethoven, Joseph Haydn u. a. Eintritt: freie Spende; nähere Informationen und Zählkarten beim Haus der Kunst unter 02252/868 00-550.

Zu einem „Gipfeltreffen" laden die NÖ Tonkünstler unter Andrés Orozco-Estrada am Montag, 3. Oktober, in das Festspielhaus St. Pölten: Ab 19.30 Uhr gelangen unter diesem Titel Felix Mendelssohn Bartholdys Symphonie Nr. 1 c-moll op. 11, die Uraufführung von Iván Eröds Konzert für Klarinette und Orchester sowie Ludwig van Beethovens Symphonie Nr. 5 c-moll op. 67 zur Aufführung; Solistin ist Sharon Kam (Klarinette). Nähere Informationen und Karten beim Festspielhaus St. Pölten unter 02742/90 80 80-222, e-mail karten@festspielhaus.at und http://www.festspielhaus.at/.

Schließlich bietet der diesjährige Wiener Neustädter Kulturherbst „kleinundfein" am Dienstag, 4. Oktober, ab 19.30 Uhr im Stadttheater Wiener Neustadt das Konzert „Bésame Mucho, die Jazzschlagerrevue" mit Viktor Gernot und Band. Nähere Informationen und Karten beim Stadttheater Wiener Neustadt unter 02622/295 21 bzw. http://www.kulturherbst.com/.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung