11.08.2011 | 10:29

Neues Erholungsangebot auf der Kinderburg Rappottenstein

Schwarz: Energietankstelle mit Mehrwert für Eltern und Kinder

In Zusammenarbeit mit der Familie Abensperg und Traun hat das Rote Kreuz Niederösterreich auf der Burg Rappottenstein jetzt ein Erholungsangebot für Familien mit schwer oder chronisch kranken Kindern geschaffen, das diese in der therapiefreien Zeit nutzen können. Durch dieses neue Angebot sollen die betroffenen Familien Kraft und Energie für ihren weiteren Weg schöpfen können. „Der sich durch einen solchen Erholungsaufenthalt ergebende Mehrwert für Eltern und Kinder ist für den bevorstehenden, oft sehr mühevollen Weg eine großartige Energietankstelle. Ich freue mich sehr, dass diese einzigartige Idee realisiert werden konnte", hält dazu Landesrätin Mag. Barbara Schwarz fest.

Bis zu drei Familien können mit ihren Kindern gleichzeitig Gast auf der Kinderburg Rappottenstein sein. Dadurch sollen eine familiäre Atomsphäre gewahrt und individuelle Betreuung sichergestellt werden. Das Team der Kinderburg steht vor Ort mit Rat und Tat zur Verfügung, organisiert verschiedene Freizeitaktivitäten und übernimmt die Betreuung der Kinder, damit die Eltern zu zweit verbringen können. Das Rote Kreuz Niederösterreich arbeitet eng mit Psychologen, diplomiertem Pflegepersonal und auch Seelsorgern zusammen, damit im Bedarfsfall auch die notwendige Begleitung und Unterstützung erfolgen kann. Die Familien leisten für den Aufenthalt auf der Burg einen Unkostenbeitrag, die restlichen Kosten werden durch Spenden finanziert, die Details werden in einem persönlichen Gespräch geklärt.

Die Kinderburg Rappottenstein finanziert sich hauptsächlich durch Sponsoring sowie Geld- und Sachspenden, zahlreiche freiwillige HelferInnen und ehrenamtliche MitarbeiterInnen sind in den Bereichen Garten- und Tierpflege zu finden. Jede Besucherin und jeder Besucher der mittelalterlichen Burg unterstützt die Kinderburg-Initiative durch sein Ticket mit jeweils einem Euro.

Nähere Informationen: Österreichisches Rotes Kreuz, Landesverband Niederösterreich, Sonja Kellner, Andreas Zenker, Telefon 0664/84 99 476 und 0664/244 32 42, e-mail presse@n.roteskreuz.at, www.roteskreuz.at/noe und http://www.kinderburg.net/.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung