03.08.2011 | 09:59

Fortsetzung des Projekts „Die Steppe lebt"

Führungen im August, Pflegemaßnahmen im Oktober

Die Heidelandschaften respektive Trockenrasen entlang der Thermenlinie zwischen Wien-Mauer und Bad Vöslau gehören zu den vielfältigsten und artenreichsten Lebensräumen in Österreich, hier sind zahlreiche seltene Tier- und Pflanzenarten beheimatet. Um ein Zuwachsen und Verwalden dieser Landschaften hintan zu halten, wurde vom Biosphärenpark Wienerwald und dem Naturschutzbund NÖ in den Gemeinden Baden, Bad Vöslau und Pfaffstätten im Vorjahr das von der Europäischen Union geförderte Projekt „Die Steppe lebt" gestartet, in dessen Rahmen die Bevölkerung aktiv mithilft, die Lebensräume zu erhalten bzw. wiederherzustellen.

Jeweils im Herbst finden bei fachlich betreute Pflegeaktionen statt, bei denen u. a. Büsche entfernt und Unterschlüpfe etwa für Eidechsen angelegt werden. Im Vorjahr haben sich bereits etliche Schulklassen, Organisationen und Privatpersonen an dem Projekt beteiligt, auch heuer werden wieder entsprechende Pflegeaktionen durchgeführt. Zudem werden diesen Sommer unter dem Motto „Die Steppe zirpt" Trockenrasen-Führungen in den drei Gemeinden angeboten. Auf diese Weise soll in der Öffentlichkeit ein größeres Bewusstsein für den Lebensraum Steppe geschaffen werden.

Die erste dieser Trockenrasen-Führungen findet bereits am kommenden Freitag, 5. August, von 17 bis 19 Uhr in Bad Vöslau statt, Treffpunkt ist an der Kreuzung Steinbruchgasse/Merkensteinerstraße. Am Samstag, 6. August, wird eine solche Führung von 15 bis 17 Uhr in Pfaffstätten abgehalten, Treff- und Ausgangspunkt ist am Parkplatz Weinbergstraße gegenüber der Sportunion. In Baden ist es am Donnerstag, 11. August, zwischen 17 und 19 Uhr so weit, hier ist der Treffpunkt am Parkplatz des Rudolfshofes. Eine weitere Veranstaltung zum Thema Trockenrasen findet schließlich am Freitag, 19. August, mit „Nacht in der Steppe! - Fledermäuse und Nachtfalter" in Pfaffstätten statt, Treffpunkt ist hier um 20 Uhr beim Wasserbehälter Einöde. Die Teilnahme an den Führungen ist jeweils kostenlos.

Die Trockenrasenpflege selbst wird dann im Oktober durchgeführt, zunächst - vom 6. bis 8. Oktober - in Bad Vöslau mit Treffpunkt jeweils um 9 bzw. 14 Uhr beim Parkplatz zum Steinbruch Harzberg, wobei eine Aktion jeweils drei Stunden dauert. In Pfaffstätten findet die Aktion zwischen 13. und 15. Oktober statt, Treffpunkt ist hier - ebenfalls um 9 bzw. 14 Uhr - beim Parkplatz Weinbergstraße gegenüber der Sportunion. Mitzubringen sind Arbeitshandschuhe, feste Schuhe und - falls vorhanden - Astscheren, Sägen und Krampen.

Nähere Informationen: Biosphärenpark Wienerwald, Irene Obetzhofer, Telefon 02231/668 04, e-mail io@bpww.at, http://www.bpww.at/ bzw. http://www.trockenrasen.at/.  

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung