26.07.2011 | 11:28

Pilotprojekt zur nachhaltigen Kooperation von Wirtschaft und Sozialbetrieben

Bohuslav: Soziale Produktion ist ein nachhaltiger Pluspunkt für die NÖ Wirtschaft

Seit vielen Jahrzehnten erledigen Sozialbetriebe Aufträge von Wirtschaftsbetrieben und öffentlichen Auftraggebern. Neu und für alle Beteiligten erfolgversprechend ist der Ansatz des gemeinsamen Erarbeitens optimaler Möglichkeiten. Über das Projekt „Soziale Produktion" werden Interessenten aus Wirtschaft und Verwaltung beim Entwickeln und Vermitteln von praxisgerechtem Konstruktions- und Design-Know-how genauso unterstützt wie bei der Suche nach optimalem Recycling oder sogar „Up"-cycling von Abfällen. „Ziel ist es langfristig, die Zusammenarbeit von Unternehmen und öffentlichen Auftraggebern mit Sozialbetrieben zu erweitern. Es gilt dabei, nachhaltige Produkte und Dienstleistungen in guter Qualität zu entwickeln und ihre Marktfähigkeit zu fördern", meint dazu Wirtschafts-Landesrätin Dr. Petra Bohuslav.

In einem Modellprojekt des CSR-Programmes „Erfolg mit FAIRantwortung" sind neun niederösterreichische Unternehmen dabei, bis zum Herbst dieses Jahres gemeinsam mit Sozialprojekten sinnvolle Lösungen für innerbetriebliche Problemstellungen zu erarbeiten, individuelle Praxisbeispiele zu entwickeln und umzusetzen. Landesrätin Bohuslav zeigt sich vom Projektfortschritt begeistert: „Die Palette der Möglichkeiten ist erstaunlich. Die geplanten Aktivitäten reichen von der sinnvollen Weiterverwendung betrieblicher Abfälle bis zum Entwurf neuer Produktideen inklusive ökologischem Design."

Die vor diesem Hintergrund entwickelten Ideen reichen von der Verarbeitung von Lkw-Planen zu Taschen über die Zerlegung und Revitalisierung von Bildschirmgeräten und Computern bis zur Entwicklung von Designprodukten aus hochwertigen Materialabschnitten und einer Produktinnovation für die Behälterkompostierung. Neun Einzelprojekte sind derzeit im Planungs- bzw. Erprobungsstadium. Sie werden gemeinsam mit Betrieben und Sozialeinrichtungen im Herbst präsentiert.

Projektpartner sind die Bene Büromöbel AG (Waidhofen an der Ybbs), das Cafe Maria Theresia (Kaumberg), die Druckerei Janetschek GmbH (Heidenreichstein), die Frisch & Frost Nahrungsmittel GmbH (Hollabrunn), die IT-Management & Coaching GmbH (Waidhofen an der Ybbs), die Kerschner Umweltservice und Logistik GmbH (Mank), die Noris GmbH (St. Pölten), die STC Service Technik Consulting GmbH (Pöchlarn) und Vermigrand (Absdorf)

Nähere Informationen: Amt der NÖ Landesregierung, Abteilung Wirtschaft, Tourismus, Technologie, Mag. (FH) Doris Mayer, Telefon 02742/9005-16764, e-mail d.mayer@noel.gv.at und http://www.sozialproduziert.at/, bzw. Büro LR Bohuslav, Mag. Lukas Reutterer, Telefon 02742/9005-12026, e-mail lukas.reutterer@noel.gv.at.

 

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung