21.07.2011 | 10:18

Musikfabrik NÖ lädt wieder zu Sommerkursen

Musikfabrik Edelhof und Jazzakademie Schloss Zeillern

Mit der 36. Musikfabrik Edelhof/Zwettl (Samstag, 23., bis Sonntag, 31. Juli) und der NÖ Jazzakademie Schloss Zeillern (Sonntag, 31. Juli, bis Samstag, 6. August) startet die Musikfabrik NÖ in den nächsten Tagen wieder zwei Sommerkurse, die aus der niederösterreichischen Kurs- und Workshoplandschaft für musikalisch interessierte Menschen nicht mehr wegzudenken sind:

Die Musikfabrik Edelhof/Zwettl in der Landwirtschaftlichen Fachschule Edelhof bei Zwettl, von Erwin Ortner gegründet und ursprünglich im Schloss Rosenau beheimatet, hat sich in den 36 Jahren ihres Bestehens zu einem der größten Kurse für vokales und instrumentales Musizieren entwickelt. Die Zielgruppe reicht von musikalisch ambitionierten Laien mit Musikschul- oder Konservatoriumsausbildung bis hin zum angehenden oder bereits ausübenden professionellen MusikerInnen. Dabei steht die Freude am Musizieren im Vordergrund, die meisten der rund 140 TeilnehmerInnen aus ganz Österreich und den Nachbarländern sind zwischen 20 und 35 Jahren alt.

Angeboten werden bei der Musikfabrik Edelhof Studios für Streicher, Bläser, Klavierkammer-, Barock- und Renaissancemusik, höfischen Tanz, Percussion, Atemschulung und Gesang. Weiters werden auch ein großer Chor, ein Kammer- und Frauenchor sowie ein Orchester gebildet. Unterrichtet werden die Instrumente Violine, Viola, Cello, Kontrabass, Oboe, Querflöte, Fagott, Klarinette, Klavier, Cembalo und Blockflöte. Bei einer ganzen Reihe von Konzerten gehen die TeilnehmerInnen und ReferentInnen an die Öffentlichkeit, Höhepunkt ist eine gemeinsame Aufführung der Messe in G-Dur von Franz Schubert am 31. Juli in der Pfarrkirche Zwettl.

Am selben Tag versammeln sich im musischen Schulungszentrum Schloss Zeillern bei Amstetten etwa 100 Jazzbegeisterte aus Österreich und dem angrenzenden Ausland, um eine Woche lang rund um die Uhr zu swingen und zu jamen: Die 1989 gegründete NÖ Jazzakademie, eine der größten Österreichs, versteht sich als Möglichkeit für interessierte JazzmusikerInnen, abseits eines Hochschul- oder Konservatoriumsbetriebes auf dem Gebiet der Jazzmusik tätig zu sein.

Außerhalb der Unterrichtseinheiten am Instrument, im Ensemblespiel und in der Big Band werden auch Theoriestunden, Arrangement, Komposition, Notenausstellungen und Diskussionsrunden angeboten. Die ReferentInnen setzen sich aus Lehrpersonen der Universitäten und Konservatorien Österreichs sowie aus internationalen Gaststars zusammen. Bei insgesamt vier öffentlichen Konzerten ist das jazzinteressierte Publikum eingeladen, GastmusikerInnen und SeminarteilnehmerInnen zu hören.

Nähere Informationen bei der Musikfabrik NÖ unter 02272/65051 und 0664/110 61 42, MMag. Gottfried Zawichowski, e-mail musikfabrik.noe@aon.at und http://www.musikfabrik.at/.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung