15.07.2011 | 14:38

Neue Broschüren zu Wandermöglichkeiten an Niederösterreichs Grenzen

Pernkopf: Moderner Naturschutz muss Dynamik zulassen und Artenvielfalt erhalten

Wandern in sehr naturnahen Lebensräumen wird immer beliebter. Das von Naturschutzbund Niederösterreich und Naturfreunde International ausgearbeitete Projekt „Natura 2000 erleben am Grünen Band" stellt nun entlang von sechs Themenwegen die landschaftlich schönsten Regionen Niederösterreichs an der Grenze zu Tschechien und der Slowakei vor. Die sechs Folder gibt es zu den Gebieten  March-Thaya-Zwickel, zu den Marchauen bei Marchegg, zum Lainsitztal bei Sankt Martin, dem westlichen Weinviertel bei Retz sowie zum östlichen Waldviertel Raum Drosendorf und dem Braunsberg bei Hainburg.

Die Inhalte der Publikationen sind die Besonderheiten dieser Regionen entlang der Wanderwege, die Tiere und Pflanzen sowie das umfangreiche Besucherangebot und die kulturellen Attraktionen. Karten und Bilder vermitteln gemeinsam mit Texten zu Naturschutzmaßnahmen einen Eindruck von den großartigen Landschaften, die sich entlang des Eisernen Vorhanges zum so genannten „Grünen Band" entwickelt haben und wo sich einmalige und noch sehr naturnahe Lebensräume aneinanderreihen.

„Ein moderner Naturschutz muss natürlich Dynamik zulassen und die Artenvielfalt im Rahmen dieser Veränderungen auf einem höchstmöglichen Niveau halten", betont dazu Landesrat Dr. Stephan Pernkopf. „Naturschutz kann in der Grenzregion nicht isoliert gesehen werden, sondern nur in Zusammenhang mit der Umsetzung der Wasserrahmenrichtlinien und der Klimaschutzmaßnahmen, die insgesamt positive Effekte für Natur und Mensch bringen", so Pernkopf.

Einen Gesamtüberblick vermittelt die Broschüre „Natura 2000 erleben am Grünen Band", die ebenso wie die Folder zu den sechs Gebieten kostenlos bei Naturschutzbund NÖ unter 01/402 93 94 oder Naturfreunde International 01/892 387 715 bestellt werden kann. Weitere Informationen gibt es im Büro LR Pernkopf, Klaus Luif, Telefon 02742/9005-12705, http://www.noe-naturschutzbund.at/, http://www.nf-int.org/.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung