08.07.2011 | 14:53

Startschuss für NÖ Etappe der Österreich Radrundfahrt

Bohuslav: Eine der bedeutendsten Sportveranstaltungen in Niederösterreich

„Diese Radsportveranstaltung hat sich zu einer der bedeutendsten Sportveranstaltungen in ganz Niederösterreich entwickelt", freute sich Landesrätin Dr. Petra Bohuslav beim heutigen Startschuss für die Niederösterreich-Etappe, die von Hainburg nach Bruck an der Leitha führt. Bereits zum sechsten Mal in Folge macht die Österreich-Radrundfahrt in Niederösterreich Station, die Niederösterreich-Etappe führt dabei heuer durch das Römerland Carnuntum, wo die NÖ Landesausstellung 2011 stattfindet. Die Strecke verläuft von Hainburg über Bad Deutsch-Altenburg und die Schlösserstraße bis nach Petronell Carnuntum und Bruck an der Leitha. „Diese Region bietet eine einzigartige Landschaft, durch die es sich hervorragend radeln lässt, in Kombination mit unberührter Natur, Kultur und kulinarischen Köstlichkeiten", hielt die Landesrätin fest.

Präsentiert wurde in diesem Zusammenhang auch der Wein zur Tour, der während der Rennen ausgeschenkt wird. Angeboten wird dieser Tour-Wein, der von den Winzern der Weinstraße Niederösterreich zur Verfügung gestellt wird, in zwei Variationen, einem Grünen Veltliner Kamptal DAC 2010 und einem Zweigelt aus Carnuntum.

„In Niederösterreich nimmt der Radsport auch abseits des Spitzensports eine sehr wichtige Rolle ein. Mit mehr als 4.200 Kilometern an beschilderten Radwegen und mehr als 5.800 Kilometern an Mountainbike-Strecken ist Niederösterreich führend in ganz Österreich", erklärte Bohuslav. Die Wachauer RADtage am 16. und 17. Juli würden diesen wirtschaftlich immer bedeutender werdenden Bereich abrunden, so Bohuslav abschließend.

Nähere Informationen: Büro Landesrätin Bohuslav, Mag. Lukas Reutterer, Telefon 0676/812-12026.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung