06.07.2011 | 10:24

Niederösterreichische Stadtmauerstädte starten in den Sommer

Vielzahl an Ausstellungen und Veranstaltungen

Die niederösterreichischen Stadtmauerstädte bieten auch diesen Sommer wieder ein vielfältiges Programm, das u. a. Märkte, Ausstellungen und Stadtführungen beinhaltet und die Möglichkeit bietet, das kulturelle Erbe zu bestaunen und gleichzeitig Kulinarik zu genießen.

So startet das vom 7. bis 17. Juli stattfindende Festival in Retz, das sich im Sinne von „Musik & Literatur-Offene Grenzen" am 7. Juli in der Stadtpfarrkirche St. Stephan einer Komposition der klassischen Moderne widmet, nämlich Benjamin Brittens „Die Jünglinge im Feuerofen - The Burning Fiery Furnace". Zu hören ist diese Komposition noch an vier weiteren Terminen bis 16. Juli. Im Zuge des Rahmenprogramms des Festivals, das ausgehend von den Inhalten „Integration und kulturelle Identität" den Schwerpunkt auf diese Thematik legt, wird weiters zu Lesungen von AutorInnen sowie weiteren musikalischen Konzerten eingeladen. Ein Shuttle-Bus bietet die Möglichkeit, das grenzüberschreitende Partner-Festival Znojmo am 8. und 16. Juli zu besuchen.

In Eggenburg startet am 14. Juli das Mondscheinkino mit „Die unabsichtliche Entführung der Frau Elfriede Ott" in die heurige Saison des schon zum 15. Mal stattfindenden Kino Open Airs, das bis 7. August auf der Wiese beim Kanzlerturm stattfinden wird; weiters werden in diesem Rahmen bis inklusive 7. August Blockbuster wie z. B. „The Tourist" oder „Black Swan" gezeigt.

In Eggenburg sowie in Weitra und Groß-Enzersdorf kann man bei Wanderungen und Rundgängen in das mittelalterliche Stadtleben eintauchen, wobei in Eggenburg am 10. Juli gestartet wird.

Die Kuenringer-Stadt Weitra lädt ab 8. Juli zu einem abendlichen Rundgang ein, bei dem ein Nachtwächter die BesucherInnen mit Geschichten und Sagen über die historische Stadt in die damalige Zeit versetzen wird. Diese Rundgänge werden in der Folge bis Anfang September angeboten. Auch Groß-Enzersdorf steht ganz unter diesem Motto und bietet am 16. Juli sowie an weiteren Samstagen bis Anfang Dezember eine Nachtwanderung an, die zu den geschichtsträchtigen Plätzen der Stadt führt.

Im Heimatmuseum Groß-Enzersdorf ist noch bis 17. Juli die Schau „Kleider machen Leute" zu bestaunen, die mittelalterliche Mode vorstellt; ab 10. September wird diese Schau in Hainburg an der Donau zu sehen sein bzw. in den nächsten zwei Jahren auch in andere Stadtmauernstädte wandern.

Am 16. und 17. Juli steht Weitra als älteste Braustadt Österreichs ganz im Zeichen der traditionsreichen Bierspezialitäten und veranstaltet ein Fest, bei dem die Gäste nicht nur „bieriger" Genuss erwartet, sondern u. a. auch kulinarische Gaumenfreuden, Musik und die Wahl der Hopferlprinzessin bzw. des Hopfenritters. Besucht werden kann der Weitraer Bierkirtag mit der traditionellen Festmesse am Sonntag, 17. Juli. „Einen Kirtag wie damals" erleben kann man am 31. Juli und 1. August beim Nostalgiekirtag in Drosendorf, bei dem Musik, Tanz und Schmankerl der Kirtagswirte nicht zu kurz kommen werden.

Überdies beinhaltet das Rahmenprogramm Events wie beispielsweise „City Rock", Kabarett oder auch ein Konzert junger MusikerInnen.

Nähere Informationen: ARGE Stadtmauerstädte/NÖ Dorf- und Stadterneuerung unter 0676/88 59 12 05, e-mail stadtmauerstaedte@dorf-stadterneuerung.at, http://www.dorf-stadterneuerung.at/.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung