16.06.2011 | 00:28

2. „Nacht der Kremser" am 17. Juni

Sieben Ausstellungen an der Kunstmeile Krems bei freiem Eintritt

Die Stadt Krems, die Kunsthalle Krems mit Factory, Forum Frohner und Kunstraum Stein sowie das Karikaturmuseum Krems laden morgen, Freitag, 17. Juni, von 18 bis 24 Uhr zur mittlerweile zweiten „Nacht der Kremser", bei der alle Kremserinnen und Kremser sowie Kunstinteressierte aus der Region die Möglichkeit haben, die Ausstellungshäuser der Kunstmeile Krems bei freiem Eintritt zu besuchen und sich mit dem großen Kunst- und Kulturangebot in direkter Nachbarschaft näher auseinanderzusetzen. Im Vorjahr haben rund 1.800 Gäste von diesem Angebot Gebrauch gemacht.

Auch heuer erwartet die Besucherinnen und Besucher wieder ein besonderes Angebot für Groß und Klein mit einem dichten Vermittlungsprogramm in insgesamt sieben Ausstellungen, einem speziellem Kinderprogramm, einem Shop-Flohmarkt, einem Gewinnspiel, Grill, Drinks und Eis sowie der Gelegenheit, Künstler aus der Nähe zu erleben.

Nach dem Start um 18 Uhr vor der Kunsthalle Krems stehen ab 18.30 Uhr in der Kunsthalle Krems spannende Führungen sowohl für Erwachsene als auch für Kinder durch die Ausstellung „Von Engeln & Bengeln. 400 Jahre Kinder im Porträt" auf dem Programm. Wer das Karikaturmuseum Krems näher kennen lernen möchte, kann das ab 19 Uhr bei einer Führung durch die aktuelle Ausstellung „Ich traue meinen Augen nicht. Streifzüge durch 400 Jahre Karikatur und Bildsatire" tun.

Um 20 Uhr werden in der Zentralen Halle der Kunsthalle Krems junge Talente vorgestellt und die besten drei Arbeiten des Wettbewerbs „Engel oder Bengel?" prämiert; außerdem präsentieren Schülerinnen und Schüler der HLM HLW Krems und der Malakademie Krems ihre Abschlussarbeiten in den Bereichen Skulptur, Druckgrafik und Collage. Ein besonderes Highlight wartet dann ab 20.30 Uhr, wenn Manfred Deix persönlich durch seine Dauerausstellung „Das ist Deix" im Karikaturmuseum Krems führt.

Auch am Minoritenplatz in Stein stehen Führungen auf dem Programm: Um 20.30 Uhr startet eine Führung durch die Ausstellung „Magischer Abfall. Metamorphosen des Alltags in der Kunst" im Forum Frohner, anschließend geht es in den Kunstraum Stein und seine Schau „Fremde Blicke. Reisende im Körper der Stadt". Ab 21.30 Uhr gibt es Gelegenheit, den Stockerauer Künstler Matthias Griebler und sein Werk in der Factory persönlich kennen zu lernen.

Nähere Informationen beim Magistrat der Stadt Krems unter 02732/801-235, Mag. Laura Weichselbaum, e-mail presse@krems.gv.at, http://www.kunsthalle.at/, http://www.karikaturmuseum.at/.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung