28.03.2011 | 00:46

Niederösterreich-Card startet in die neue Saison

Bohuslav: Freier Eintritt für 288 Ausflugsziele

Die Niederösterreich-Card, die mit 1. April in die neue Saison 2011/2012 startet, wartet heuer mit 31 neuen Ausflugszielen auf. Landesrätin Dr. Petra Bohuslav und Christoph Madl, Geschäftsführer der Niederösterreich-Werbung, präsentierten heute, 28. März, bei einer Pressekonferenz in Wien gemeinsam mit Mag. Erwin Hameseder, Generaldirektor der Raiffeisenlandesbank Niederösterreich-Wien, und Kurt Farasin, Geschäftsführer der Niederösterreichischen Landesausstellung, die neuesten Attraktionen.  

„Die Niederösterreich-Card als personalisierte All-inclusive-Karte verschafft den Inhabern ab 1. April ein Jahr lang Zutritt zu 288 touristischen Zielen in Niederösterreich, Wien, dem Burgenland und der Steiermark. Niederösterreich ist das Ausflugsland Nummer 1 in ganz Österreich, gemessen an den Ausflugszielen und der Anzahl der Gäste", betonte Bohuslav.  

Aus Niederösterreich erstmals mit dabei sind u. a. die Kartause Mauerbach, die Mostelleria Öhling und der Erlebnispark Gänserndorf. Wien ist in der Niederösterreich-Card 2011/2012 mit der Österreichischen Nationalbibliothek inklusive Barockem Prunksaal, Globen-, Esperanto- und Papyrusmuseum sowie der Vienna Ring Tram neu vertreten, führte die Landesrätin weiter aus. „Ein Highlight bietet die Niederösterreich-Card mit der Landesausstellung in Petronell-Carnuntum, Bad Deutsch-Altenburg und Hainburg zum Thema ‚Erobern - Entdecken - Erleben im Römerland Carnuntum\' ab 16. April", so Bohuslav.  

Auch die Zahlen belegen, dass die Niederösterreich-Card, die heuer in die sechste Saison geht, eine Erfolgsgeschichte ist: „Wurden von der ersten Niederösterreich-Card 2006/2007 rund 48.000 Stück verkauft, sind es in der letzten Saison bereits 110.000 gewesen. Startete man zu Beginn noch mit 151 Ausflugszielen, sind aktuell auf der Karte schon 288 Attraktionen inkludiert, die der Inhaber bei freiem Eintritt besuchen kann", betonte die Landesrätin. „Die Zufriedenheit der Besitzer der Niederösterreich-Card mit den Angeboten liegt bei 96 Prozent bzw. beim Preis-Leistungsverhältnis bei 94 Prozent", sagte Bohuslav abschließend.  

Christoph Madl meinte zur Zielsetzung der Niederösterreich-Card: „Wir wollen mit diesem Verkaufsprodukt die Aufenthaltsdauer unserer Stammkunden in Niederösterreich erhöhen und damit auch die Nächtigungszahlen steigern."

Zum Normalpreis kostet die Niederösterreich-Card 49 Euro, Jugendliche zwischen 6 und 16 Jahren zahlen 22 Euro, für Kinder bis zum Alter von 6 Jahren ist die Karte gratis.

Weitere Informationen: Büro LR Bohuslav, Mag. Lukas Reutterer, Telefon 02742/9005-12026.

 

 

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung