07.02.2011 | 13:22

Moderne Beschilderung für Langlaufregion Hochreit/Göstling

Bohuslav: System ist einzigartig in ganz Österreich

Die Verbesserung der Wintersportangebote ist ein zentrales Element der niederösterreichischen Tourismus-Strategie, insbesondere das Langlaufen hat sich in den vergangenen Jahren als Alternative zum alpinen Schisport entwickelt. Seit Anfang 2009 wurde im Auftrag der ecoplus, der Wirtschaftsagentur des Landes Niederösterreich, die derzeitige Angebotsqualität der Langlaufgebiete in Niederösterreich analysiert. Im Langlaufgebiet Göstling/Hochreit wurde nun eine entsprechende Beschilderung durchgeführt und die Region damit noch attraktiver gestaltet.

„Niederösterreich ist mit 740 Loipenkilometern ein echtes Langlauf-Eldorado. Im Zuge unserer Qualitätsoffensive stellte sich die Beseitigung des Schilderwaldes in den Langlaufgebieten als wichtigste Aufgabe heraus. Wir haben hier rasch gehandelt und die Umstellung auf ein modernes System beschlossen. Somit ist Niederösterreichs Beschilderungs-System einzigartig in ganz Österreich und sorgt in zehn Langlaufgebieten für noch bessere nordische Sportangebote", sagt dazu Wirtschafts- und Tourismus-Landesrätin Dr. Petra Bohuslav.

Die finanzielle Unterstützung des Landes Niederösterreich in moderne Beschilderungssysteme wurde in den Langlaufgebieten Hochreit (Göstling), Puchenstuben (Turmkogel), Bärnkopf, Bad Traunstein, Ottenschlag, Annaberg, St. Aegyd, Wechselpanoramaloipe, Gutenbrunn und Lackenhof aus Mitteln der ecoplus-Regionalförderung beschlossen. Mit diesem einheitlichen Beschilderungskonzept nimmt das Tourismusland Niederösterreich eine Vorreiterrolle ein und bietet den SportlerInnen sowie den AusflugstouristInnen ein österreichweit einzigartiges, transparentes und klares Orientierungssystem. Für den Ausbau des nordischen Angebots sprechen - abgesehen von der Möglichkeit der gesunden Bewegung - auch wirtschaftliche Gründe: „Der Langlaufgast ist auch ein wichtiger Wirtschaftsfaktor. Laut einer Studie aus dem Jahr 2006 gibt ein Langläufer mit 126 Euro pro Tag fast gleich viel aus wie ein alpiner Skisportler, der pro Tag 128 Euro investiert", so Bohuslav.

Das Langlaufzentrum Panoramaloipe Hochreit (http://www.goestling-hochkar.at/) liegt zwischen Hochkar und Dürrenstein und ist eine der schönsten Hochflächen Niederösterreichs. Das Landschafts- und Naturschutzgebiet befindet sich auf 800 bis 900 Metern Seehöhe und bietet neben Winterlandschaft, Sonne und Schneesicherheit auch „Natürliches vom Bauern". Rund 28 Kilometer lang ist das Loipennetz für klassische LäuferInnen und SkaterInnen. Jeden Freitag und Samstag von 18 bis 20 Uhr ist auch die zwei Kilometer lange Flutlichtloipe - klassisch und skating - in Betrieb. Langlaufausrüstungen und einen Winterkinderspielplatz gibt es beim Bauernhof Ablass. Zusätzlich gibt es in Göstling die fünf Kilometer lange Langlaufloipe Lassing.

Nähere Informationen: ecoplus, Mag. Gregor Lohfink, Telefon 02742/9000-19616, e-mail g.lohfink@ecoplus.at.

 

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung