07.02.2011 | 10:35

Zweites com.mit-Jugend-Regionalforum in NÖ-Mitte

Anmeldung noch bis 10. Februar möglich

Nach dem Projektstart im April des vergangenen Jahres wird am Montag, 21. Februar, in Neulengbach (Bezirk St. Pölten-Land) das nunmehr zweite com.mit-Jugend-Regionaltreffen der Region NÖ-Mitte abgehalten. Im Mittelpunkt steht dabei das Thema „Vernetzung und Partizipation". Anmeldungen zur Teilnahme werden bis Donnerstag, 10. Februar, entgegen genommen.

com.mit ist ein Projekt des Regionalverbandes noe-mitte in Kooperation mit dem Bildungs- und Heimatwerk (BHW). Es versteht sich nicht als ausschließliches „Jugendprojekt", sondern ist am Schnittpunkt von Gemeindeentwicklung, Jugendarbeit, Sozialarbeit und Erwachsenenbildung angesiedelt und soll die jeweilige Region „jugendbewusst" machen. Durch com.mit will man bereits aktive Jugendinitiativen stärken und zur Steigerung von Dialogfähigkeit, Beteiligung und Verantwortungsbewusstsein beitragen. Das Projekt wurde in einem mehrjährigen Prozess entwickelt, umgesetzt wurde es in der Vergangenheit bereits in mehreren Gemeinden der Leaderregion Römerland Carnuntum.

In der Region NÖ Mitte wird das Projekt seit dem vergangenen Jahr in den acht Gemeinden Traismauer, Altlengbach, Hofstetten-Grünau, Neulengbach, Lilienfeld, Herzogenburg, Michelhausen und Eichgraben umgesetzt. Seit Projektstart konnten hier bereits einige konkrete Schritte gesetzt werden. Den Anfang machte dabei eine groß angelegte Jugendbefragung, durch die die Wünsche, Anliegen und vorrangigen Themen der Jugendlichen erfasst wurden; rund 800 Fragebögen wurden in diesem Rahmen von den Jugendlichen ausgefüllt. In der Folge ging es beispielsweise um Themen wie die Wiederaufnahme des Betriebes eines Jugendraumes oder auch um die Vermittlung zwischen verschiedenen Gruppen etwa im Zuge der Errichtung eines Skaterplatzes. Weiters wurden in den Gemeinden bereits Jugendstammtische bzw. Jugendarbeitsgruppen gegründet und regelmäßige Treffen mit den BürgermeisterInnen und GemeinderätInnen organisiert, um so einen Dialog auf Augenhöhe entstehen zu lassen. Außerdem wurden in einigen Gemeinden Workshopreihen zu jugendrelevanten Themen abgehalten.

Den Hintergrund für die thematische Schwerpunktsetzung auf „Vernetzung und Partizipation" beim bevorstehenden Treffen in der Region NÖ Mitte bildet die Tatsache, dass im Rahmen des com.mit-Jugendprojektes vermehrt der Wunsch geäußert wurde, näher auf Fragen wie etwa „Wie können Jugendliche am Geschehen in der Gemeinde teilnehmen?", „Wie kann ich mich besser vernetzen?" oder „Wie komme ich an die Jugendlichen heran?" einzugehen.

Nähere Informationen: Barbara Wendl, Telefon 0650/561 23 22, e-mail barbara.wendl@commit.cc, bzw. Lutz Köllner, Telefon 0699/12 62 53 45, e-mail lutz.koellner@commit.cc, http://www.commit.cc/.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung