03.09.2010 | 00:45

„Campus 33" in Traismauer wird für neue Betriebsansiedlungen erschlossen

Bohuslav: „Antizyklische Investition macht sich bezahlt"

 

Im Norden der Stadtgemeinde Traismauer befindet sich der Gewerbepark „Campus 33", der zur Zeit für neue Betriebsansiedlungen erschlossen wird. Durch seine Lage direkt an der S 33 in unmittelbarer Nähe zur neuen Donaubrücke, für die Ende Oktober die Verkehrsfreigabe erfolgen wird, und der Autobahn-Abfahrt Traismauer Nord, ist der ‚Campus 33\' für die gesamte Ostregion verkehrstechnisch perfekt erschlossen. „Die hervorragende Verkehrsanbindung des ‚Campus 33\' durch die neue Donaubrücke und das proaktive Entwicklungskonzept der Stadtgemeinde Traismauer begünstigen die Entwicklung des Gewerbeparks. Bereits sechs fixierte Betriebsansiedlungen auf einer Fläche von rund 50.000 Quadratmetern sowie weitere Interessenten belegen deutlich, dass sich antizyklische Investitionen in die Infrastruktur durch die öffentliche Hand, in diesem Falle durch die Stadtgemeinde Traismauer und das Land Niederösterreich, lohnen", erklärte Landesrätin Dr. Petra Bohuslav bei einer Baustellenbesichtigung inklusive „Baustellenjause" mit Vertretern der Stadtgemeinde und den Arbeitern der beteiligten Baufirmen.

Das über 100.000 Quadratmeter große Betriebsgelände liegt einerseits abseits des Wohngebietes, andererseits nahe genug zum Stadtkern, um die Vorteile der lokalen Infrastruktur zu genießen. Durch die zentrale Lage in Niederösterreich inklusive Verkehrsanbindung an West-, Nord- und Ostautobahn sind alle wichtigen Punkte der gesamten Ostregion (z.B. Wien, Prag, Budapest, Bratislava) schnell erreichbar. Vom „Campus 33" benötigt man etwa nur 10 Minuten nach Krems, 15 Minuten nach St. Pölten, 20 Minuten nach Tulln oder etwa 35 Minuten nach Wien.

Das Grundstück des Gewerbeparks „Campus 33" befindet sich zur Gänze im Besitz der Stadtgemeinde Traismauer. Durch ein One-Stop-Verfahren profitieren alle ansiedelnden Betriebe und Unternehmen durch besonders rasche und unkomplizierte Behördenverfahren sowie ein besonders großzügiges Wirtschaftsförderungsprogramm. Nähere Informationen und Kontaktdaten findet man unter „Wirtschaft und Verkehr" auf der Website der Stadtgemeinde Traismauer unter http://www.traismauer.at/.

Weitere Informationen: Büro LR Bohuslav, Mag. Lukas Reutterer, Telefon 02742/9005-12026, e-mail lukas.reutterer@noel.gv.at.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung