30.06.2010 | 11:58

„Volksmusik auf neuen Wegen" in Gutenbrunn

Bordunmusik wird erlebbar gemacht

Im Rahmen des „Viertelfestival Niederösterreich - Waldviertel 2010" lädt die „Volkskultur Niederösterreich" in Zusammenarbeit mit der „Kulturinitiative Weinsbergerwald" kommendes Wochenende zu einem stimmungsvollen Musikfest: Mit „bordun?respekt! - Volksmusik auf neuen Wegen" wird am 3. und 4. Juli in Gutenbrunn (Bezirk Zwettl) die so genannte Bordunmusik in breiter Fülle erlebbar gemacht.

Am Samstagabend gestaltet dabei die Münchner Gruppe „Fei Scho" ein Konzert mit kabarettistischem Einschlag und bunter Musik „vom Landler zum Funk". Im Anschluss wird zur Session aufgespielt, MusikantInnen verschiedener Richtungen und Instrumente sind willkommen. Der Sonntagvormittag verläuft dann traditioneller: Am Tagesbeginn steht ein Gottesdienst mit Bordunmusik in der Pfarrkirche Gutenbrunn, im Anschluss sorgen beim Frühschoppen Gruppen aus Österreich und Böhmen für Unterhaltung. Es musizieren die „Kremsmünsterer Bock- und Leiermusik", „des suchy-drio", das „Quartett Terz Sterz" und „Netradiční dudácká kapela Duha".

Borduninstrumente zählen zu den ältesten heute noch gebräuchlichen Volksmusikinstrumenten - über Jahrhunderte hinweg prägte der schnarrende Klang von Drehleiern, Böcken, Fideln und Sackpfeifen jene Tänze, Märsche, Lieder und Balladen, die auf Burgen, in Heereslagern, in Gaststätten oder auf Tanzböden gespielt wurden. Mit Ende des 20. Jahrhunderts setzte in Österreich eine Bewegung ein, die der Bordunmusik zu neuem Aufschwung verhalf. Einerseits wird seitdem alte Volksmusik neu aufgegriffen und mit Borduninstrumenten nah am Originalklang interpretiert, andererseits entdecken besonders junge InterpretInnen die beinahe in Vergessenheit geratenen Instrumente für sich und wagen sich damit an neue Formen. Diese MusikerInnen mischen die Stile verschiedener Regionen und Epochen, beleben überlieferte Melodien mit eigenen Ideen, und beschreiten damit neue Wege der Volksmusikinterpretation. Mit dem Projekt, das dieses Wochenende in Gutenbrunn über die Bühne geht, soll deutlich gemacht werden, welche besondere Kraft Volksmusik - sei sie traditionell oder modern, heimisch oder international - in respektvollem Miteinander entfaltet.

Nähere Informationen: Volkskultur Niederösterreich, Telefon 0664/822 39 63, e-mail waldviertel@volkskulturnoe.at, http://www.volkskulturnoe.at/ www.viertelfestival-noe.at/bordun.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung