25.06.2010 | 10:05

Land fördert Kinofilmproduktion mit Topbesetzung in Weitra

LH Pröll: Regionale Wertschöpfung im Waldviertel

Die Stadt Weitra im Waldviertel ist der Handlungsort im neuen Kinospielfilm „Brand". Die NÖ Landesregierung hat in ihrer dieswöchigen Sitzung auf Initiative von Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll entschieden, die Produktion mit einem Finanzierungsbeitrag in der Höhe von 100.000 Euro zu unterstützen.

„Neben der hohen Qualität dieses Kinofilms, ist vor allem die zu erwartende Wertschöpfung im Zuge der Produktion ein wichtiger Grund für die Beteiligung des Landes Niederösterreich. Durch regionale Ausgaben von voraussichtlich über 225.000 Euro wird der Förderbeitrag mehr als verdoppelt", so Landeshauptmann Pröll.

Unter der Regie von Thomas Roth entsteht der Kinospielfilm „Brand". In diesem Thriller gerät der Schriftsteller Brand in eine Spirale aus Leidenschaft und Eifersucht, als er sich in die Pflegerin seiner todkranken Frau verliebt. Ein rachsüchtiger Ehemann, ein hartnäckiger Kriminalkommissar, ein weitsichtiger Pfarrer und eine stolze Ehefrau verstricken Brand in einen Sog aus Verfolgung, Zerstörung und Auslöschung, an des­sen Ende nur Leben oder Tod stehen können.

An 13 von insgesamt 34 Drehtagen wird in Heinrichs bei Weitra gedreht, wo sich Brands Haus befindet. Weitere Drehorte finden sich in Wien und Deutschland. Zu den Schauspielern zählen Josef Bierbichler, Heribert Sasse, Manuel Ruby, u. a.

Das Land Niederösterreich wird die Produktion mit einem Finanzierungsbetrag von 100.000 Euro fördern. Die voraussichtlich in Niederösterreich getätigten Ausgaben betragen 225.340 Euro, was einem Niederösterreich-Effekt von 225,34 Prozent entspricht.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung