31.03.2010 | 00:18

Neue Ausstellungen in Niederösterreich und im Kunstraum NOE

Vom Stift Dürnstein bis zum NÖGKK-Zahnambulatorium St. Pölten

Im Stift Dürnstein in der Wachau ist ab Karsamstag, 3. April, die Ausstellung „Helldenmut 2010" zu sehen; gezeigt werden die Werke des 1961 in Melk geborenen Künstlers bis 30. Mai. Öffnungszeiten: täglich von 10 bis 17 Uhr; nähere Informationen unter 0664/181 13 31 und e-mail kunst@helldenmut.at.

Das Museum Lichtenau im Waldviertel lädt am Ostersonntag, 4. April, um 13 Uhr zur Frühjahrseröffnung: Unter dem Titel „Der Bauer als Selbstversorger" wird in dem erst im Oktober 2009 eröffneten Museum die vielfältige Arbeit auf einem Waldviertler Bauernhof in früherer Zeit dargestellt. Insgesamt vermitteln 14 lebensnahe Ensembles mit rund 30 Berufen ein stimmiges Bild von Erfindungsreichtum, Naturwissen, eingespielter Arbeits- und Zeiteinteilung sowie harter körperliche Arbeit. Öffnungszeiten: bis Ende Oktober jeweils an Sonn- und Feiertagen von 13 bis 17 Uhr. Nähere Informationen bei der Marktgemeinde Lichtenau unter 02718/257, e-mail gemeinde@lichtenau.at, http://www.lichtenau.at/.

„Gleich - Ungleich" nennt sich die nächste Ausstellung in der „Galerie im Rathaus" in St. Pölten mit Bildern von Heidi Haberlehner und Hannelore Mann. Eröffnet wird die Schau der beiden St. Pöltner Künstlerinnen am Mittwoch, 7. April, um 18 Uhr. Ausstellungsdauer: bis 28. Mai; Öffnungszeiten: zu den Amtsstunden des Rathauses (Montag, Mittwoch und Donnerstag von 7.30 bis 16 Uhr, Dienstag von 7.30 bis 18 Uhr, Freitag von 7.30 bis 13 Uhr). Nähere Informationen bei der Kulturverwaltung St. Pölten unter 02742/333-2640, Mag. Thoma Pulle, e-mail thomas.pulle@st-poelten.gv.at, http://www.stadtmuseum-stpoelten.at/, http://www.st-poelten.gv.at/.

Im Heinrich-Strecker-Stüberl des Kaiser Franz Joseph Museums im Kurpark Baden werden ab Freitag, 7. April, unter dem Titel „Kritischer Blick" Karikaturen von Walter Lach sowie „Schöne Aus- und Ansichten" in Form neuer Aquarelle von Helga Kratochvil ausgestellt. Ausstellungsdauer: bis 2. Mai; Öffnungszeiten: Dienstag bis Samstag von 10 bis 21 Uhr, Sonn- und Feiertag von 10 bis 18 Uhr. Nähere Informationen beim Kulturamt der Stadt Baden unter 02252/868 00-230.

Bilder zum Thema „Reiselust" zeigt Gertrud Riegler in der Galerie Sala Terrena im Stadtamt Mödling. Eröffnung: Donnerstag, 8. April, um 19 Uhr; Ausstellungsdauer: bis 18. April; Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag von 8 bis 12 Uhr, Samstag und Sonntag von 16 bis 19 Uhr. Nähere Informationen unter 0676/558 80 06.

Ebenfalls am Donnerstag, 8. April, wird um 19 Uhr im Kunstraum NOE im Palais Niederösterreich in Wien die Ausstellung „Übersetzung ist eine Form/Translation is a mode" eröffnet. Die KünstlerInnen Eva Beierheimer & Miriam Laussegger, Aylor Brown & Arend de Gruyter-Helfer, Gerhard Dirmoser, Aleksandra Domanovic, Jochen Höller, Michael Kargl, Annja Krautgasser, Michail Michailov, MTAA, M. River & T. Whid Art Associates, Jörg Piringer, Arnold Reinthaler, Veronika Schubert, Johanna Tinzl und Stefan Flunger präsentieren dabei bis 29. Mai zeitgenössische, überwiegend internet- und textbasierte Medienkunst. Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag von 11 bis 19 Uhr, Samstag von 11 bis 15 Uhr. Nähere Informationen beim Kunstraum NOE unter 01/904 21 11, e-mail office@kunstraum.net, http://www.kunstraum.net/.

Am Freitag, 9. April, wird um 19 Uhr im Haus der Kunst in Baden die Ausstellung „to connect" von Martina Funder eröffnet. Die 1953 in Wien geborene und seit 1985 in Baden lebende Künstlerin zeigt dabei bis 2. Mai Objekte aus Ton, Bleistiftzeichnungen und Fotos zum Thema „Original trifft Reproduktion". Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag von 10 bis 12 Uhr und von 15 bis 18 Uhr. Nähere Informationen beim Kulturamt der Stadt Baden unter 02252/868 00-230.

Am Freitag, 9. April, wird in Baden auch um 19.30 Uhr in der Galerie des Kunstvereins Baden die Ausstellung „terrain" von Herbert Hofer eröffnet. Zu sehen sind die, mit Fotografien, Videos, Performances und skulpturalen Ansätzen grundlegend medienübergreifend angelegten, Arbeiten des 1962 in Wien geborenen Künstlers im Spannungsfeld zwischen Brüchigkeit, Instabilität, Unveränderlichkeit und Dauerhaftigkeit bis 16. Mail. Öffnungszeiten: Samstag von 10 bis 12 Uhr und von 14.30 bis 18 Uhr, Sonntag von 14.30 bis 18 Uhr. Nähere Informationen bei der Galerie des Kunstvereins Baden unter 0650/471 00 11, e-mail c.koenig@a4-team.com, http://www.kunstvereinbaden.at/.

Im Barockschlössl in Mistelbach werden demnächst Werke von Regina Hadraba gezeigt; eröffnet wird am Freitag, 9. April, um 19 Uhr. Ausstellungsdauer: bis 2. Mai; Öffnungszeiten: Samstag, Sonn- und Feiertag von 14 bis 18 Uhr. Nähere Informationen beim Kunstverein Mistelbach unter 02572/3844, e-mail kontakt@kunstverein-mistelbach.at, http://www.kunstverein-mistelbach.at/.

Der Museumsverein und die Museen der Stadt Horn laden am Freitag, 9. April, um 19 Uhr zur Eröffnung der Ausstellung „Einfälle statt Abfälle. Spielzeug aus Afrika". Der Leihgeber der Schau, Jürgen M. Werobèl-La Rochelle, hat vor fünfzig Jahren am BG Horn maturiert und lebt heute in Coburg in Franken. Den Großteil seines Berufslebens arbeitete er für internationale Organisationen in Afrika und Asien. Dabei ist eine Sammlung von Spielzeug, Gebrauchs- und Kultgegenständen entstanden, die jetzt bis 4. Juli in Horn präsentiert wird. Das Begleitprogramm umfasst zahlreiche Filmvorführungen, Vorträge, Tanzabende, Kochkurse etc. Öffnungszeiten: täglich von 9 bis 18 Uhr. Nähere Informationen bei den Museen der Stadt Horn unter 02982/2372-1, e-mail museum.horn@aon.at, http://www.hoebarthmuseum.at/.

Die Galerie der Waldviertler Sparkasse von 1842 in Litschau ist der nächste Schauplatz der Wanderausstellung „Geistige Landschaft Silva Nortica", in welcher der tschechische Fotograf Jiří Tiller sakrale Kleindenkmäler im Waldviertel und Südböhmen festgehalten hat. Die Vernissage findet am Freitag, 9. April, ab 20 Uhr statt; Ausstellungsdauer: bis 1. Mai. Öffnungszeiten: Mittwoch von 10 bis 12 Uhr und von 16 bis 18 Uhr, Samstag, Sonn- und Feiertag von 10 bis 12 Uhr. Nähere Informationen beim Gästeservice Litschau unter 02865/5385 bzw. unter 0664/455 95 91, Brigitte Temper-Samhaber, e-mail brigitte@ild.cc.

Unter dem Titel „Bildteppiche" präsentiert Franka Lechner in der Galerie am Lieglweg in Neulengbach Arbeiten auf Papier. Eröffnung: Sonntag, 11. April, um 17 Uhr; Ausstellungsdauer: bis 2. Mai; Besichtigung jederzeit, Anmeldung per Telefon oder e-mail empfohlen. Nähere Informationen bei der Galerie am Lieglweg unter 02772/563 63 und 0676/413 46 47, e-mail ursula.fischer@utanet.at, http://www.galerieamlieglweg.at/.

Am Dienstag, 13. April, wird Landeshauptmann-Stellvertreter Mag. Wolfgang Sobotka um 15 Uhr in der NÖ Landesbibliothek in St. Pölten die Ausstellung „Amand Helm: ein Fotograf des 19. Jahrhunderts in Niederösterreich" eröffnen. Die diesjährige Hauptausstellung der Landesbibliothek befasst sich mit dem in den sechziger und siebziger Jahren des 19. Jahrhunderts tätigen Fotografen Amand Helm und seinen Aufnahmen niederösterreichischer Orte. In der über 250 Fotografien umfassenden Schau aus den historischen Fotobeständen der Landesbibliothek werden Helms Aufnahmen älteren Ansichten gegenüber gestellt und vergleichend analysiert. Ausstellungsdauer: bis 30. Juni; Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 8.30 bis 16 Uhr bzw. Dienstag zusätzlich bis 18 Uhr. Nähere Informationen bei der NÖ Landesbibliothek unter 02742/9005-12847 sowie www.noe.gv.at/landesbibliothek bzw. http://www.noelb.at/.

Schließlich fungiert das Wartezimmer des Zahnambulatoriums der NÖ Gebietskrankenkasse in St. Pölten noch bis Ende Mai als Galerie: Der in St. Pölten geborene und in Herzogenburg lebende Fotograf Marius Höfinger zeigt dabei Arbeiten, mit denen er die Betrachter in eine Art Traumwelt entführen möchte, wo die Augen Entspannung und der Geist für Momente Ruhe finden können. Nähere Informationen bei der NÖ Gebietskrankenkasse unter 050899-5121, e-mail oea@noegkk.at und http://www.noegkk.at/.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung