09.02.2010 | 00:53

Erstmals „Jagd & Fischerei - Erlebnis Natur"

Neues Angebot der „Messe Wieselburg"

Von Freitag, 12., bis Sonntag, 14. Februar, wird am Wieselburger Messegelände zum ersten Mal die neu kreierte Messe „Jagd & Fischerei - Erlebnis Natur" abgehalten. Auf die Zielgruppen dieses Messe-Events - JägerInnen, FischerInnen und allgemein NaturliebhaberInnen - warten auf rund 13.000 Quadratmetern Fläche Information, Beratung und Produktangebote von über 100 AusstellerInnen. Die Messe hat am Freitag und Samstag von 9 bis 18 Uhr, am Sonntag von 9 bis 17 Uhr geöffnet.

Was die Hauptthemen der Messe - also Jagd und Fischerei - betrifft, so ist in Halle der 3, der „Ötscherland-Halle", ein so genanntes „Jagdforum" untergebracht. Hier werden u. a. Filme vorgeführt und Kurzvorträge sowie Präsentationen zum Thema Jagd abgehalten. In der „Jubiläumshalle", der Halle 7, finden die BesucherInnen dagegen das so genannte „Fischereiforum" vor; hier stehen Vorträge und Filme zum Thema Angeln bzw. Fischen am Programm. Aber auch im Freien, konkret an der Kleinen Erlauf, stehen Fische im Zentrum des Interesses: Hier werden Fliegenfischvorführungen geboten. Weitere Highlights im „Jagdbereich" sind eine Sonderschau historischer Waffen, eine „lebende Werkstatt" der Büchsenmacherschule Ferlach oder auch eine Trophäenschau. In der Halle 9, der „Erlauftal-Halle", widmet man sich dagegen dem Spezialthema „Hund", wobei das Hauptaugenmerk selbstverständlich auf Jagdhunden liegt. Neben der Halle 9 sind im Freigelände die FalknerInnen der Rosenburg stationiert, die dort Auszüge aus ihrer Arbeit präsentieren. Neben den Greifvogel-Vorführungen finden hier auch täglich Quadvorführungen statt, bei denen die Möglichkeit besteht, diese All-Terrain-Vehicles selbst auszuprobieren. Auf einem eigens angelegten Schneeparcours können auch Motorschlitten getestet werden. Ebenfalls den Hauptthemen ist das Messegeschehen in Halle 5, der „Europa-Halle" gewidmet: Hier kann man sich von der Qualität und Vielfalt der „wilden" und „fischigen" Genussregionen des Landes überzeugen.

Jenen BesucherInnen, die sich weniger für Jagd und Fischerei, dafür aber umso mehr für Natur im Allgemeinen begeistern können, werden in einem eigenen Geländeteil Sportarten wie Wandern, Klettern, Tauchen und Bogenschießen näher vorgestellt. Auch Tier- und Naturbeobachtungen sind hier ein Thema. Dabei präsentieren sich beispielsweise der Naturpark Buchenberg, der Nationalpark Gesäuse, das Wildnisgebiet Dürrenstein, der Biosphärenpark Wienerwald oder auch die Sternwarte Hochbärneck. Im Zuge des Messeschwerpunktes „Wald" besteht für Interessierte am Samstag und am Sonntag jeweils um 13 Uhr die Möglichkeit, an etwa zweistündigen Exkursionen in ein nahe gelegenes Waldgebiet teilzunehmen.

Das Rahmenprogramm enthält u. a. Modeschauen, Kochvorführungen oder auch ein Gewinnspiel, bei dem etwa eine Jagdreise nach Ungarn gewonnen werden kann.

Nähere Informationen: Telefon 07416/502, http://www.messewieselburg.at/.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung