11.01.2010 | 00:54

Wahl der neuen NÖ Landesbäuerin in Grafenegg

LH Pröll: „Bäuerinnen sind das Rückgrat unseres sozialen Netzes"

Im feierlichen Rahmen des Auditoriums in Grafenegg wählte am heutigen Montagvormittag, 11. Jänner, im Beisein von Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll die Arbeitsgemeinschaft der Bäuerinnen (ARGE Bäuerinnen NÖ) die neue NÖ Landesbäuerin. Zur neuen Präsidentin der NÖ Bäuerinnen wurde dabei Maria Winter gewählt, sie folgt der Nationalrätin Anna Höllerer nach, die diese Funktion seit dem Jahr 2000 bekleidete.

In einer immer anonymer werdenden Zeit seien die Bäuerinnen ein „tragendes Netzwerk des sozialen Zusammenhalts in unserer Zeit", betonte Landeshauptmann Pröll in seiner Festrede: „Sie bilden das Rückgrat unseres sozialen Netzes". Die Bäuerinnen seien „Persönlichkeiten, die tief in der Heimat verwurzelt sind und mit beiden Beinen am Boden stehen", so der Landeshauptmann. Er richtete an die versammelten Bäuerinnen die Bitte, „das Denken in Generationen aufrecht zu erhalten und Traditionen und Werte weiterzugeben", denn diese Traditionen seien „eine Kraftquelle". Abschließend bedankte sich der Landeshauptmann bei der scheidenden Landesbäuerin Anna Höllerer („hier spürt man Kraft, Verbundenheit und Heimatliebe") und wünschte ihrer Nachfolgerin Maria Winter „Leidenschaft und Freude an der Arbeit".

„Die Bäuerinnen sind wichtige Botschafterinnen für den ländlichen Raum und eine Kraftquelle im ländlichen Raum", betonte auch Landesrat Dr. Stephan Pernkopf. Die Rolle der Bäuerinnen werde in Zukunft immer wichtiger werden, so der Landesrat.

Der Präsident der NÖ Landwirtschaftskammer, NR Hermann Schultes, überreichte an Anna Höllerer die „Große Goldene Kammermedaille der NÖ Landes-Landwirtschaftskammer".

Maria Winter wurde am 16. Juli 1966 geboren, ist verheiratet und hat drei Kinder. Seit 2005 engagierte sie sich als Ortsbäuerin-Stellvertreterin in Pfaffstätten, 2005 bis 2009 war sie auch Gebietsbäuerin, seit Juli 2009 Landeskammerrätin.

Anna Höllerer wurde am 27. November 1953 geboren und bewirtschaftet seit 1974 einen Wein- und Ackerbaubetrieb. Von 1989 bis 2001 war sie Bezirksbäuerin des Kammerbezirks Langenlois, seit 2000 Landesbäuerin von Niederösterreich. Seit 2008 ist sie auch Bundesbäuerin. In den Jahren 2000 bis 2002 war sie Mitglied des Bundesrates und seit Dezember 2002 ist sie Mandatarin im Nationalrat.

In der ARGE Bäuerinnen NÖ engagieren sich über 44.000 Bäuerinnen und Frauen aus dem ländlichen Raum in rund 2.500 Orts-, Gebiets- und Bezirksgemeinschaften.

 

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung