23.09.2009 | 00:42

„Wirtschaftspark 2020" in Wien vorgestellt

Bohuslav: NÖ im europäischen Konzert noch attraktiver positionieren

Im Rahmen einer Pressekonferenz in Wien stellte Landesrätin Dr. Petra Bohuslav heute, 23. September, das Konzept „Wirtschaftspark 2020" und damit einen Maßnahmenkatalog für die Beratungs- und Serviceleistungen der ecoplus im Bereich „Standort und Service" für die kommenden Jahre vor. „Wirtschaftspark 2020" soll die Grundlage für die künftige strategische Ausrichtung der Wirtschaftsparks in Niederösterreich sein.

„Es geht hier eindeutig in Richtung weitere Qualitätsverbesserung und dahin, Niederösterreich im europäischen Konzert noch attraktiver zu positionieren. Wir können die UnternehmerInnen als Kunden jetzt noch individueller behandeln. Dies ist unser Weg bis mindestens 2020", erkärte Bohuslav.

Zur Erstellung besagten Maßnahmenkatalogs wurden zunächst die genauen Bedürfnisse und Anforderungen der Betriebe eruiert und es wurde ein Soll-Profil erstellt, das in der Folge mit dem aktuellen Ist-Zustand in den momentan 16 Wirtschaftsparks in Niederösterreich verglichen wurde. Speziell wurden dabei Faktoren wie beispielsweise Infrastruktur, kommunale Leistungen, Verkehrsanbindung, Lohnkostenniveau, Subventionen und Fördermittel sowie „soft facts" wie etwa Kultur- und Sportangebote oder auch Ausbildungszentren berücksichtigt. Aus den Ergebnissen wurden 450 Maßnahmenoptionen entwickelt, die sich an den Bedürfnissen der Unternehmen orientieren und ein Differenzierungspotenzial gegenüber anderen Standorten aufweisen. Diese Optionen sollen nun sukzessive abgearbeitet werden. Beispiele hiefür sind u. a. Kinderbetreuungseinrichtungen, Verkehrsleitsysteme, Fernwärme, alternative Straßenbeleuchtung oder auch thermische Sanierung. Insgeamt sollen bis 2010 rund 18,5 Millionen Euro in infrastrukturelle Maßnahmen fließen, die in den ecoplus-Wirtschaftsparks gesetzt werden. Weitere 12,5 Millionen Euro sind für Erweiterungsprojekte bzw. Grundankäufe und neue Parks vorgesehen.

Im ecoplus-Bereich „Standort und Service" werden jährlich mehr als 450 Ansiedlungs- und Investitionsprojekte betreut. In den acht eigenen Wirtschaftsparks - an den restlichen acht ist ecoplus als Partner beteiligt - haben sich mittlerweile rund 490 Betriebe mit etwa 15.500 MitarbeiterInnen angesiedelt.

Nähere Informationen: ecoplus, Mag. (FH) Eberhard Blumenthal, Telefon 02742/9000-19616, e-mail e.blumenthal@ecoplus.at, http://www.ecoplus.at/ bzw. Büro LR Bohuslav, Mag. Lukas Reutterer, Telefon 02742/9005-12026, e-mail lukas.reutterer@noel.gv.at.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung