29.06.2009 | 09:07

LH Pröll zum Theaterfest Niederösterreich

„Macht Kunst und Kultur in allen Regionen des Landes erlebbar"

„Das Theaterfest ist zu einem Markenzeichen des Kulturlandes Niederösterreich geworden", meinte Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll am Sonntag in der Radiosendung „Forum NÖ".

Von Ende Juni bis Anfang September wird auch heuer im Rahmen des „Theaterfestes Niederösterreich" an 23 Spielorten im ganzen Bundesland ein breit gefächertes und attraktives Programm geboten. „Die Spielorte des Theaterfestes bieten dem Publikum eine jeweils einzigartige Atmosphäre, hohe künstlerische Qualität und auch eine enorme Vielfalt", betonte dazu der Landeshauptmann. Von der Oper bis zum Musical und von der Komödie bis zum Drama sei „mit Sicherheit für jeden etwas dabei", so Pröll.

Ein Erfolgsgarant des Theaterfestes Niederösterreich sind Jahr für Jahr auch die zahlreichen Publikumslieblinge, die auch heuer wieder mitwirken. Einer dieser Publikumslieblinge ist Gregor Bloeb, der Intendant des Theatersommers in Haag. Dort setzt er gemeinsam mit Falco-Darsteller Manuel Rubey und weiteren großartigen Schauspielern das bühnenwirksame Stück „Cyrano de Bergerac" in Szene. „Die Atmosphäre in Haag ist einzigartig", betonte Bloeb in der Radiosendung am Sonntag. Die Premiere wird am 1. Juli über die Bühne gehen.

Ein weiteres Beispiel für die enorme Spannbreite und Vielfalt des Theaterfestes Niederösterreich ist der Laxenburger Kultursommer. Dort feiert man heuer die Jubiläen „25 Jahre Komödienspiele in der Franzensburg" und „30 Jahre Laxenburger Kultursommer", wie Intendant Prof. Jürgen Wilke berichtet. In diesem Jahr wird die Götterposse „Orpherl in der Unterwelt" gespielt, Premiere ist am heutigen Sonntag.

Das Theaterfest Niederösterreich „setzt zum einen wichtige kulturelle Impulse, zum anderen sorgt es auch für wirtschaftliche und touristische Effekte im ganzen Land", betont der Landeshauptmann. Denn dieses Festival, so Pröll, „macht Kunst und Kultur in allen Regionen unseres Landes erlebbar - sowohl für unsere Landsleute als auch für unsere Gäste aus nah und fern."

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung