17.06.2009 | 14:25

Bereits 100.000. Besucher bei NÖ Landesausstellung

LH Pröll: Impulse für Zukunft, die heute noch gar nicht abschätzbar sind

Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll konnte heute mit Ing. Horymir (2.v.l.) und Karin Bouda (2.v.r.) die 100.000. Besucher der NÖ Landesausstellung begrüßen.
Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll konnte heute mit Ing. Horymir (2.v.l.) und Karin Bouda (2.v.r.) die 100.000. Besucher der NÖ Landesausstellung begrüßen.© NLK Diese Datei steht nicht mehr zum Download zur Verfügung. Bitte wenden Sie sich an presse@noel.gv.at.

In Horn konnte Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll heute, 17. Juni, bereits den 100.000. Besucher der vor zwei Monaten eröffneten Landesausstellung 2009 „Österreich. Tschechien. geteilt - getrennt - vereint" begrüßen. Ing. Horymir (79) und Karin Bouda (67), ein Ehepaar aus Wien mit tschechischen Wurzeln, das gemeinsam mit einer Freundin die Landesausstellung besuchte, waren die glücklichen Jubiläumsbesucher und erhielten aus der Hand des Landeshauptmannes Blumen, einen Geschenkkorb mit Landesausstellungsprodukten, den Katalog zur Ausstellung und Gutscheine im Wert von 250 Euro.

"Die Impulse für die Zukunft sind heute noch gar nicht abschätzbar", betonte dabei Pröll. Die erste grenzüberschreitende NÖ Landesausstellung sei in mehrfacher Hinsicht ein Schritt in die richtige Richtung gewesen: Auf europäischer Ebene entscheide sich hier, an der Nahtstelle zwischen altem und neuem Europa, ob dieses alte und neue Europa harmonisiere, so Pröll.

Auf regionalpolitischer Ebene gehe es darum, so Pröll weiter, dass sich die Grenzregionen auf eine neue Entwicklungsstufe begeben. Die Landesausstellung würde vielen Menschen die Schönheiten der Region näher bringen. Mit rund 60 Prozent der Besucher aus Wien, 25 Prozent aus Tschechien etc. ergebe sich eine breite Streuung.

„Auch die Tourismuszahlen untermauern die Strategie des Landes, das ca. 22 Millionen Euro zur Ertüchtigung der Infrastruktur für die kommenden Jahre und Jahrzehnte in die Region investiert hat, nannte der Landeshauptmann Übernachtungssteigerungen von 60 Prozent in Horn, ein Buchungsplus von 40 Prozent beim Waldviertel-Tourismus und eine Steigerung des Umsatzes um bis zu 50 Prozent bei der Gastronomie.

Mit bis zu 50 Prozent mehr Gästen als im Vorjahr verbuchen auch die umliegenden Ausflugsziele der Region eine Besuchersteigerung. 98 Prozent der befragten Gäste werden die Landesausstellung weiter empfehlen, über 95 Prozent beurteilen sie als gut oder sehr gut. Insgesamt wird eine Wertschöpfung von 30 bis 40 Millionen Euro erwartet.

„Österreich. Tschechien. geteilt - getrennt - vereint" zeichnet 20 Jahre nach dem Fall des Eisernen Vorhanges die gemeinsame Geschichte Österreichs und Tschechiens nach. In Horn und Raabs sowie im tschechischen Telc werden unterschiedliche inhaltliche Schwerpunkte gesetzt: Horn zeigt die Geschichte der beiden Länder, Raabs beschäftigt sich mit dem Thema Grenze und in Telc ist die Kultur zu sehen.

Die NÖ Landesausstellung 2009 hat bis 1. November geöffnet. Nähere Informationen unter 02822/541 09, e-mail info@noe-landesausstellung.at und http://www.noe-landesausstellung.at/.

 

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung
noe_image