09.06.2009 | 15:24

Beginn für letzten Ausbauabschnitt der Ortsdurchfahrt Zellerndorf

Land investiert rund 330.000 Euro

Nach Abschluss der bisherigen Bauabschnitte zur Neugestaltung der Ortsdurchfahrt Zellerndorf (Bezirk Hollabrunn) erfolgte heute, 9. Juni, der Beginn der Bauarbeiten für das noch fehlende Teilstück der Landesstraße B 45 vom Bahnübergang in Zellerndorf bis Watzelsdorf. Bei dem Projekt wird die B 45 auf einer Länge von 700 Metern den modernen Verkehrserfordernissen angepasst. Nach Verlegung sämtlicher Einbauten für Fernwärme, Strom, Wasser und Kanal soll neben dem Neubau der 7,5 Meter breiten Fahrbahn auch die Sanierung der Nebenflächen und Gehsteige erfolgen. Zusätzlich sollen Hauszufahrten und Parkplätze im Ausmaß von 700 Quadratmetern ausreichend Platz für den ruhenden Verkehr bieten.

Die Kosten für das Projekt belaufen sich auf 550.000 Euro, wobei 330.000 Euro vom Land Niederösterreich und 220.000 Euro von der Marktgemeinde Zellerndorf getragen werden. Die Arbeiten sollen von der Straßenmeisterei Retz in einer Bauzeit von fünf Monaten abgeschlossen werden.

Nähere Informationen: Amt der NÖ Landesregierung, Ing. Markus Hahn, Telefon 02742/9005-60143.  

 

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung