26.05.2009 | 09:51

Personalpolitik mit Focus auf Väter als Projekt

Mikl-Leitner: Vereinbarkeit von Familie und Beruf erleichtern

Im Herbst 2008 hat das Land Niederösterreich gemeinsam mit der NÖ Wirtschaftskammer das Projekt „Elternorientierte Personalpolitik mit Focus auf Väter" gestartet, welches noch bis Oktober dieses Jahres laufen soll. Im Rahmen der Umsetzung werden bei Landesdienststellen, ausgewählten Gemeinden sowie bei Betrieben entsprechende Daten erhoben. Ein Maßnahmenkatalog sowie ein Leitfaden für Personalverantwortliche, der im kommenden Herbst veröffentlicht werden soll, sollen schließlich aufzeigen, welche Lösungen und Wege eingeschlagen werden können, um den Balanceakt zwischen Berufstätigkeit und Kinderbetreuung einfacher zu bewerkstelligen und das Ungleichgewicht in der geschlechterbezogenen Verteilung von Berufs- und Familienarbeit auszugleichen.

„Die Zukunft liegt darin, Frauen und Männern die gleichen Chancen am Arbeitsmarkt zu bieten und die Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu erleichtern. Dazu sind gesetzliche Rahmenbedingungen und ein gut ausgebautes Kinderbetreuungsnetz, wie wir es in Niederösterreich haben, wichtig. Genauso wichtig sind aber Maßnahmen auf der Arbeitgeberseite und ein gesellschaftliches Umdenken", erklärt Landesrätin Mag. Johanna Mikl-Leitner das neue Projekt.

Hintergrund für dieses Projekt sind primär aus skandinavischen Ländern stammende Studien, die aufzeigen, dass auch Unternehmen profitieren, wenn Männer ihre Rolle als Väter aktiv und bewusst wahrnehmen.

Nähere Informationen: NÖ Gleichbehandlungsbeauftragte Dr. Christine Rosenbach, Telefon 02742/9005-16212.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung