04.05.2009 | 11:03

„Faire Wochen" in Niederösterreich bis 16. Mai

Pernkopf: Regional - saisonal - biologisch - fair gehandelt

In Niederösterreich werden seit 2002 „Faire Wochen" abgehalten, die jedes Jahr rund 10.000 Menschen über „Fair Trade" informieren und Handlungsperspektiven aufzeigen. Bei der Vorstellung der diesjährigen „Fairen Wochen", die in Kooperation zwischen Südwind Niederösterreich, dem Amt der NÖ Landesregierung, der Stadt St. Pölten, dem Weltladen St. Pölten und der Austrian Development Agency vom 4. bis 16. Mai in St. Pölten stattfinden, betonte Landerat Dr. Stephan Pernkopf heute, 4. Mai, in St. Pölten, es gehe darum, „große Entwicklungspolitik vor Ort umzusetzen und einen Ausgleich gegen das soziale Ungleichgewicht zu schaffen.

„Fair Trade" garantiere ökologische und soziale Mindeststandards, jeder könne mit dem Griff in das Regal dazu beitragen, so der Landesrat. So könne etwa in den Anbaugebieten eine ganze Familie davon leben, wenn in Österreich nur zehn Menschen „Fair Trade"-Kaffee trinken. Neben der globalen Verantwortung hob Pernkopf auch die Vorteile für den Umwelt- und Klimaschutz hervor. Das Land Niederösterreich, das die Aktion von Anfang an unterstützt habe, handle nach dem Motto „Regional - saisonal - biologisch - fair gehandelt". Auch die NÖ Landhausküche habe bereits vor längerem auf fair gehandelte Produkte umgestellt: 2008 seien etwa 550 Kilogramm Kaffee, 5.000 Liter Orangensaft oder 2.020 Bananen verkauft worden. Insgesamt habe es 2008 einen 24-prozentigen Zuwachs im Handel gegeben, was beweise, dass das Konzept von „Fair Trade" greife, so der Landesrat abschließend.

Im Rahmen der „Fairen Wochen" finden u. a. bis 12. Mai die Erlebnisausstellung „Fair - Unfair" für Schulklassen im NÖ Landhaus, ein Seminar über „Afrika, Kulinarik und Fair Trade" am Freitag, 8. Mai, im Gymnasium Lilienfeld, eine Straßenaktion zum Thema Klimawandel am Samstag, 9. Mai, vor dem Weltladen St. Pölten, ein „Faires Sektfrühstück" am Montag, 11. Mai, bei Südwind Niederösterreich oder das Seminar „Gender und Globalisierung" am Montag, 11. Mai, im Rathaus St. Pölten statt. Insgesamt sind in Niederösterreich bereits 14 Gemeinden als „Fair Trade Gemeinde" ausgezeichnet.

Nähere Informationen bei Südwind Niederösterreich unter 02742/35 20 45, e-mail suedwind.noewest@oneworld.at, http://www.suedwind-noewest.at/ und http://www.fairtrade.at/.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung