17.04.2009 | 16:29

NÖ Landesausstellung auch in Raabs eröffnet

LH Pröll: „Nahtstelle Europas soll zur Kraftquelle werden"

Von einem „bewegenden Augenblick für unser Heimatland Niederösterreich, für die Beziehungen zwischen der tschechischen Republik und der Republik Österreich und für die gesamte europäische Idee" sprach heute, 17. April, Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll in seiner Rede zur Eröffnung der NÖ Landesausstellung in Raabs. Nach Horn erfolgte nun auch im zweiten niederösterreichischen Ausstellungsort der Startschuss für die diesjährige Landesschau.

„Hebt man den Blick, so sieht man keine Grenzen", zitierte der Landeshauptmann ein japanisches Sprichwort und nahm dabei Bezug auf das Ausstellungsthema „Grenzen" in Raabs. „Wer Grenzen überwinden will, muss seinen Blick schärfen für die gemeinsame Geschichte", sagte der Landeshauptmann. Genauso gelte es auch, seinen Blick zu schärfen für die Leistungen unserer Vorfahren und auch für „die Verantwortung, die wir miteinander auf dem Weg in die Zukunft haben". Hier in Raabs gelte es, eine „Nahtstelle Europas zu einer Kraftquelle" zu machen. „Aus unserer Geschichte Kraft schöpfen, die Liebe zur Heimat wachsen lassen und hart daran arbeiten, Grenzen zu überwinden, wo immer sie vorhanden sind", skizzierte der Landeshauptmann die Ziele der diesjährigen Landesausstellung. „Wer seine Geschichte kennt, gewinnt Kraft", betonte Pröll.

Kreishauptmann Jiri Behounek aus dem Kreis Vysocina sprach über die „besondere Bedeutung", die Raabs für die Republik Tschechien habe. „Ich bin sehr erfreut, dass wir nun die Gelegenheit haben, unsere gemeinsame Geschichte zu entdecken."

Zu den Themen „Perspektiven zur Grenze" bzw. „Kultur an der Grenze" sprachen die beiden wissenschaftlichen Kuratoren der Landesausstellung, Prof. Stefan Karner für die österreichische und Dr. Michal Stehlik für die tschechische Seite. Zu den Perspektiven, die sich für die Region und die drei Ausstellungsstädte ergeben, wurden die drei Bürgermeister Alexander Klik (Horn), Rudolf Mayer (Raabs) und Roman Fabes interviewt.

Am Abend folgt die Eröffnung der NÖ Landesausstellung in Telc. Mit einem feierlichen Empfang und einem großen Feuerwerk wird der Eröffnungstag seinen krönenden Abschluss finden.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung