25.03.2009 | 00:32

Viertelfestival Weinviertel startet am 15. Mai

Pröll: „Kulturelle Nahversorgung in Niederösterreich stärken"

Vom 15. Mai bis 13. September macht das Viertelfestival Niederösterreich im Weinviertel Station. Vier Monate lang werden dabei unter dem Motto „drehmoment" 78 Projekte umgesetzt, die sich künstlerisch mit dem Weinviertel auseinander setzen. In einem Pressegespräch in Wien wurde heute, 25. März, das Programm des Weinviertel-Festivals vorgestellt.

„Das Viertelfestival ist ein Festival für eine gesamte Region, die sich damit eigenständig präsentieren und davon profitieren kann", betonte Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll. Getragen sei das Viertelfestival Weinviertel durch „die kreativen Kräfte der Region" und eine „spartenübergreifenden Programmatik" von der Literatur über die Musik bis hin zur Avantgarde, so Pröll.

„Die Viertelfestivals sind wesentliche Träger für das Kulturbewusstsein in Niederösterreich", meinte der Landeshauptmann weiters. Es gehe dabei auch darum, die „kulturelle Nahversorgung in Niederösterreich zu stärken", denn eine lebendige Kulturszenerie sei Motor jeder Entwicklung in einer Region oder einem Land. Denn ein Viertelfestival trage auch dazu bei, „Wirtschaft und Tourismus in einer Region anzukurbeln".

Die kulturtouristischen und wirtschaftlichen Effekte des Viertelfestivals strich auch Hannes Weitschacher, Geschäftsführer der Weinviertel Tourismus GmbH, hervor: „Im Weinviertel kann man die Hektik des Alltags hinter sich lassen. Wir möchten den Gästen das Gefühl vom Weinviertel vermitteln und so neue Gäste gewinnen."

Einen ersten Einblick in das umfangreiche Programm des Weinviertel-Festivals gab anschließend Stephan Gartner, Geschäftsführer des Viertelfestivals NÖ. Die Projekte, ausgewählt von einer Fachjury, würden eine „starke regionale und emotionale Verankerung" aufweisen, so Gartner. Die Bandbreite der Projekte reicht von der Uraufführung der 11. Symphonie von Hermann Nitsch über das Literaturprojekt „Unterwegs - Theodor Kramer macht sich auf die Reise" bis hin zum 1. Weinviertler Jammercontest. Dazu erzählt eine Marchfelder Bäuerin unter dem Titel „Mariannes Erdäpfelgatsch" aus ihrem Leben, und das Janus-Ensemble interpretiert Werner Zangerles „Brünnerstraßler Rotorenluftmusik" mit dem Musiker, Komponisten und Bandleader Christoph Cech als Dirigenten. Einige Projekte werden gemeinsam mit Partnern aus Tschechien und der Slowakei umgesetzt.

Nähere Informationen: http://www.viertelfestival-noe.at/

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung