27.02.2009 | 10:06

Sperre der B 71 wegen Lawinenabgang

20 Zentimeter Neuschnee im Most- und Industrieviertel

Die vergangenen Stunden haben im Most- und Industrieviertel respektive im Raum Gaming, Lilienfeld und Wiener Neustadt bis zu 20 Zentimeter Neuschnee gebracht. Im Waldviertel belief sich die Neuschneemenge etwa im Raum Scheibbs oder auch im Raum Gaming dagegen auf maximal fünf Zentimeter. Aus dem Weinviertel wurde kein Neuschnee gemeldet.

Die Fahrbahnen der Bundes- und Landesstraßen in Niederösterreich sind heute, 27. Februar, in höheren Lagen ab ca. 500 Metern und im Alpenvorland und im Waldviertel mit Schnee oder Matsch bedeckt. In tiefen Lagen herrschen salznasse bis nasse Fahrbahnen vor. An exponierten Lagen kann es örtlich zu leichten Schneeverwehungen kommen.

Kettenpflicht besteht heute für alle Fahrzeuge auf der L 101, der Umleitungsstrecke der B 20. Fahrzeuge ab 3,5 Tonnen müssen zudem auf der B 20 über den Annaberg und den Josefsberg, der B 21 über das Gscheid und den Ochsattel sowie den Rohrerberg, der B 23 über den Lahnsattel, der B 217 von Ötzbach bis Elsenreith und der L 7133 von Gut am Steg bis Maria Laach Schneeketten anlegen. Für Fahrzeuge ab 7,5 Tonnen besteht diese Verpflichtung auch auf der L 135 über das Preiner Gscheid und der L 175 von Trattenbach bis zur Landesgrenze.

Wegen eines Lawinenabgangs gesperrt ist derzeit die B 71 ab Holzhüttenboden bis zur Landesgrenze; wegen Lawinengefahr sind die B 20 von Türnitz Richtung Annaberg, die B 27 von Singern bis Kaiserbrunn, die L 4056 bei Schwarzau zum Ochsattel, die L 6171 im Bereich Urmannsau, die L 6174 von Lunz am See bis Langau, die L 98 über die Große Kripp von der Kreuzung L 98a bis St. Georgen am Reith und die L 6181 bei Kogelsbach gesperrt.

Nähere Informationen: Amt der NÖ Landesregierung, Abteilung Straßenbetrieb, Telefon 02742/9005-60262.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung