28.01.2009 | 10:33

Naturschutzbund NÖ will „Natur freikaufen"

Verein besitzt bereits 37 Hektar Lebensraum für Tier- und Pflanzenarten

Der Naturschutzbund NÖ will im heurigen Jahr verstärkt an die niederösterreichischen Landsleute appellieren, „ein Stück Natur freizukaufen". Auf diese Weise sollen Überlebensinseln für gefährdete Tier- und Pflanzenarten geschaffen werden. Die kleinste Fläche, die im Rahmen dieses „Inselkaufs" erworben werden kann, beträgt 20 Quadratmeter und ist zum Preis von 30 Euro erhältlich. Bei einer Spende ab 30 Euro wird ein Diplom ausgestellt, auf dem der Name des Spenders bzw. der Spenderin und das Ausmaß der gesicherten Fläche abgedruckt sind.

Der Naturschutzbund NÖ selbst hat sein erstes Grundstück im Jahr 1951 erworben. Mittlerweile ist der Verein Besitzer eines insgesamt 37 Hektar großen „Fleckerlteppichs" an Lebensräumen für selten gewordene Tier- und Pflanzenarten in Niederösterreich.

Nähere Informationen: Naturschutzbund NÖ, Telefon 01/402 93 94, e-mail noe@naturschutzbund.at, http://www.naturschutzbund.at/.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung