21.01.2009 | 11:40

Zusätzliche Angebote für heimische Betriebe durch ecoplus

Neue Managementmethoden senken Kosten ohne Jobverlust

Firmenchefs sind in Zeiten eines Konjunkturabschwungs mehr gefordert denn je: Strukturelle Veränderungen sind notwendig, um am Markt bestehen zu können, gleichzeitig soll das „Tagesgeschäft" weiterlaufen. Die Wirtschaftsagentur ecoplus unterstützt Unternehmen dabei mit den branchenübergreifenden Workshops „Kontinuierlicher Verbesserungsprozess" und „Strategie". Diese Angebote verhelfen Unternehmen im Rahmen von Kooperationsprojekten dazu, das eigene Potenzial voll auszuschöpfen.

Die weltweit anerkannten Methoden bestehen aus vielen kleinen Schritten, mit denen interne Abläufe optimiert werden. Dazu sind weder große Investitionen in neue Maschinen noch Kündigungen notwendig. Die Unternehmen bedienen sich vielmehr der vorhandenen Ressourcen: Maschinen werden beispielsweise so umgestellt, dass ihre Abfolge dem Produktionsprozess logisch entspricht. Das erspart laut Experten lange Wege und verkürzt die Durchlaufzeiten. Auch das Wissen der Mitarbeiter wird verstärkt genutzt, um mit ihren Ideen betriebliche Abläufe oft ohne großen finanziellen Aufwand effektiver zu machen. Der Betrieb spart Kosten, sichert Arbeitsplätze und verschafft sich einen Wettbewerbsvorteil.

Mit dieser Vielzahl an gezielten Maßnahmen werden sowohl die Mitglieder des Wellbeing-, als auch des Logistik-Clusters ihre innerbetrieblichen Abläufe auf mögliche Kosteneinsparungen durchleuchten. Insbesondere die verladende Wirtschaft, Frächter und Spediteure können mit den Angeboten der Wirtschaftsagentur ecoplus noch viele Einsparungspotenziale erzielen. Weiters baut der NÖ Kunststoff-Cluster gerade ein neues Stärkefeld zum Thema „Biokunststoff" auf, der Automotive-Cluster Vienna Region widmet sich der „Qualifizierung in der Kurzarbeit" und der Bau.Energie-Umwelt-Cluster hält die „Kompetenzsteigerungsinitiative Althaussanierung" ab. Mittlerweile haben sich bereits 46 Kompetenzpartner zum Thema „Thermische Althaussanierung" ausbilden lassen.

Nähere Informationen: ecoplus, Mag. Ute Pils, Telefon 02732/9000-19660, http://www.ecoplus.at/.

 

 

 

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung