11.11.2008 | 10:48

Neue Ausstellungen in Niederösterreich und im Palais NÖ

Von „Leben erleben" bis „über zeichnen"

Zu einer Reise durch die vorgeburtliche Welt lädt die Wanderausstellung „Leben erleben - Dem Anfang auf der Spur", die morgen, Mittwoch, 12. November, um 10 Uhr im Foyer des Musikkonservatoriums St. Pölten eröffnet wird. Highlights der multimedial aufbereiteten Schau sind neben den sechs „Erlebnisinseln" von der Befruchtung bis zum Ende der Schwangerschaft das „Gebärmutter-Zelt" und ein „Schwangeren-Parcours", bei dem BesucherInnen selbst testen können, wie es ist, mit einem „9-Monate-Bauch" die Schuhe zu binden u. a. Ausstellungsdauer: bis 27. November; Öffnungszeiten: Montag bis Donnerstag von 9 bis 13 Uhr und von 14 bis 16 Uhr, Freitag von 9 bis 14 Uhr, Sonntag von 10 bis 13 Uhr. Nähere Informationen bei der Aktion Leben St. Pölten unter 0664/389 64 84, e-mail aktionlebenstpoelten@gmx.at und http://www.aktionleben.net/.

Im Essl Museum in Klosterneuburg wird am Donnerstag, 13. November, um 19.30 Uhr die Ausstellung „AUSTRIA conTEMPORARY" eröffnet. Die von Christine Humpl kuratierte Schau im Rahmen der Ausstellungsreihe „emerging artists" wirft einen Blick auf KünstlerInnen, die auf dem Kunst- und Ausstellungsmarkt noch nicht sehr präsent sind, aber die Szene in den nächsten Jahren prägen werden. Gezeigt werden die aus über 1.000 Bewerbungen ausgewählten 16 verschiedenen künstlerischen Positionen bis 8. Februar 2009. Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag von 10 bis 18 Uhr sowie zusätzlich Mittwoch bei freiem Eintritt von 18 bis 21 Uhr. Nähere Informationen beim Essl Museum unter 02243/370 50-150, e-mail info@essl.museum und http://www.essl.museum/.

Ebenfalls am Donnerstag, 13. November, findet um 18 Uhr in der „ecolounge" im Palais Niederösterreich in Wien die Eröffnung der Ausstellung „zeichen.serie" mit Arbeiten von bulgarischen und niederösterreichischen KünstlerInnen statt. Zu sehen sind die Werke von Minna Antova, Michael Kos, Jeni Noltcheva und Gerlinde Thuma bis Ende Februar 2009. Eröffnet wird die Schau von Landeshauptmannstellvertreter Ernest Gabmann; kuratiert hat Judith P. Fischer. Öffnungszeiten: Montag bis Donnerstag von 9 bis 15 Uhr, Freitag von 9 bis 12 Uhr. Nähere Informationen bei der ecoplus unter 0742/9000-19617, http://www.ecoart.at/ und www.kunstnet.at/ecoart.

Das Kulturreferat der Stadt Mödling lädt am Donnerstag, 13. November, um 19.30 Uhr zur Eröffnung der Ausstellung „Spuren der eigenen Wahrheit" in die Galerie Sala Terrena im Stadtamt Mödling. Gezeigt wird dabei abstrakter Impressionismus von Suad Bijedic aus Bosnien-Herzegowina. Ausstellungsdauer: bis 23. November; Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag von 8 bis 12 Uhr, Samstag und Sonntag von 16 bis 19 Uhr. Nähere Informationen unter 0676/558 80 06.

Im Bezirksmuseum Mödling wiederum wurde die aktuelle Sonderausstellung „Anton Reckziegel - Ein Künstler aus Mödling" auf Grund des großen Erfolges nun bis 31. Dezember verlängert. Öffnungszeiten: Montag bis Mittwoch von 9 bis 13 Uhr, Samstag von 10 bis 13 Uhr, Sonn- und Feiertag von 14 bis 17 Uhr. Nähere Informationen bei der Stadtgemeinde Mödling unter 02236/400-40, e-mail office@moedling.at und http://www.moedling.at/.

Im Kulturzentrum Belvedereschlössl in Stockerau wird ab Donnerstag, 13. November, die „Weihnachtsausstellung 2008" von Cornelia Veit gezeigt; die Vernissage beginnt um 19 Uhr. Ausstellungsdauer: bis 16. November; Öffnungszeiten: Freitag von 16 bis 18 Uhr sowie Samstag und Sonntag von 10 bis 17 Uhr. Nähere Informationen beim Kulturamt der Stadt Stockerau unter 02266/695 80.

Im NÖ Landesmuseum in St. Pölten eröffnet Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll am Freitag, 14. November, um 18.30 Uhr die Ausstellung „Egon Schiele - Das Werden eines Künstlers". Die von Mag. Carl Aigner kuratierte Schau präsentiert erstmals den 44 Werke umfassenden Gesamtbestand Egon Schieles in der Sammlung des Landes Niederösterreich. Ausstellungsdauer: bis 13. April 2009; Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag bzw. Feiertag von 9 bis 17 Uhr. Nähere Informationen beim NÖ Landesmuseum unter 02742/90 80 90-999, e-mail info@landesmuseum.net und http://www.landesmuseum.net/.

Um 19.30 Uhr lädt dann am Freitag, 14. November, die Sparkasse Niederösterreich Mitte West in St. Pölten zu einer Vernissage der besonderen Art: Die von verschiedenen KünstlerInnen gespendeten „Bilder der Kraft" werden zugunsten des Emmaus-Frauenwohnheimes mit Notschlafstelle und Tageszentrum zur Versteigerung und zum Verkauf angeboten. Zu sehen ist die Schau während der Bank-Öffnungszeiten bis 28. November. Nähere Informationen bei der Katholischen Frauenbewegung der Diözese St. Pölten unter 02742/398-345, e-mail kfb.ka.stpoelten@kirche.at und http://kfb.kirche.at/.

In der Galerie am Lieglweg in Neulengbach wird am Samstag, 15. November, um 17 Uhr die Ausstellung „Nahtstellen" von Doris Evdokimidis eröffnet. Gezeigt werden die Arbeiten aus den Werkgruppen „Kleiderfronten" und „Grün-Stickereien", in denen verschiedene Techniken, Stile und Kontexte vermischt werden, bis 3. Dezember. Besichtigung jederzeit; Anmeldung per Telefon oder e-mail empfohlen. Nähere Informationen bei der Galerie am Lieglweg unter 02772/563 63 und 0676/4134647, e-mail ursula.fischer@utanet.at und http://www.galerieamlieglweg.at/.

Ebenfalls am Samstag, 15. November, wird um 17 Uhr im Ursin Haus in Langenlois im Rahmen einer Briefmarkenschau inklusive Sonderpostamt und Weintaufe auch eine Ausstellung des Briefmarkendesigners Hannes Margreiter eröffnet. Ausstellungsdauer: bis 21. Dezember; Öffnungszeiten: täglich von 10 bis 18 Uhr. Nähere Informationen beim Ursin Haus Langenlois unter 02734/2000-0, e-mail info@ursinhaus.at und http://www.ursinhaus.at/.

Im Atelier Franz Rauscher in Zistersdorf ist ab Samstag, 15. November, die diesjährige Atelierausstellung „Fest der Farben. Farbe und Form" zu sehen. Ausstellungsdauer: bis 8. Dezember; Öffnungszeiten: Samstag, Sonn- und Feiertag von 14 bis 19 Uhr. Nähere Informationen beim Atelier Franz Rauscher unter 02532/8356, e-mail atelier.rauscher@netway.at und http://www.atelier-rauscher.at/.

Schließlich wird am Samstag, 15. November, auch um 18 Uhr im „kunstraumarcade" in Mödling als letzte Schau des heurigen Jahres die Gruppenausstellung „über zeichnen" eröffnet. Präsentiert werden die Werke von Franz Blaas, Dieter Franz, Lena Knilli, Thomas Kröswang, Anna Stangl und Heliane Wiesauer-Reiterer bis 20. Dezember; Öffnungszeiten: Freitag von 15 bis 18 Uhr und Samstag von 10 bis 15 Uhr. Nähere Informationen beim „kunstraumarcade" Mödling unter 02236/860457 und 0664/7675143, e-mail arcade@artprint.at und http://www.kunstraumarcade.at/.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung