07.11.2008 | 10:09

NÖ Kleinregionentag zum Thema „Mobilität in den Kleinregionen"

Gabmann eröffnet Tagung am 10. November in Hagenbrunn

Die Entwicklung eines gleichermaßen leistungsfähigen und nutzerfreundlichen Verkehrssystems stellt eine gemeinsame Aufgabe des Bundes, des Landes und der Gemeinden dar. Dabei zeigen sich immer mehr die Vorteile der interkommunalen Zusammenarbeit, da die Bereitstellung eines vielfältigen Mobilitätsangebotes unabhängig von Alter, Geschlecht oder Familienstand einen wesentlichen Beitrag für die Lebensqualität in den Kleinregionen leistet.

Aufbauend auf dem Thema des Vorjahres, „Demographischer Wandel", steht der Kleinregionentag 2008 am Montag, 10. November, im Gemeindezentrum Hagenbrunn unter dem Motto „Mobilität in den Kleinregionen: Attraktive Verbindungen gestalten!" und dient gleichzeitig auch heuer wieder als Forum der Vernetzung sowie als Impulsgeber neuer Projekte.

Bereits am Vormittag widmet sich eine Exkursion mit Treffpunkt um 9.30 Uhr im Gemeindezentrum Hagenbrunn möglichen Verbesserungen der Mobilität in ländlichen sowie Stadt-Umland-Regionen: Nach der Vorstellung des Verkehrskonzeptes des Kleinregionenmanagements „10 vor Wien" und einem Workshop in Korneuburg steht dabei auch eine Baustellenbesichtigung des Verkehrsprojekts A 5 / S 1 auf dem Programm.

Die Tagung selbst wird um 14 Uhr von Landeshauptmannstellvertreter Ernest Gabmann eröffnet; er spricht zum Thema „Die Rolle und Bedeutung der Kleinregionen in Mobilitätsfragen". Danach zeigen fachliche Inputs wie „Wie wird gependelt? - Mobilitätsverhalten in Niederösterreich" und praktische Beispiele wie „Die Verkehrsstrategie der Kleinregion Tullnerfeld West" einerseits die Ausgangslage und andererseits theoretische Lösungsansätze sowie praktische Umsetzungsbeispiele auf. Die Möglichkeit, das Thema zu hinterfragen, bietet die Podiumsdiskussion „Gemeinsam mobil = besser mobil?" mit Kleinregionen-VertreterInnen, dem obersten Verkehrsplaner des Landes Niederösterreich, Univ.Prof. Dipl.Ing. Dr. Friedrich Zibuschka, u. a.

Nähere Informationen und Anmeldungen unter 02532/2818, Dipl.Ing. Markus Weindl, e-mail markus.weindl@euregio-weinviertel.org.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung