22.10.2008 | 00:10

Aktuelle Ausstellungen und Specials zum Nationalfeiertag

Von den Urkunden von Weitra bis zum „Einzelsocken-Wandertag"

Im Rathaussaal Weitra werden heute, Mittwoch, 22. Oktober, ab 18 Uhr die virtuellen Urkundenarchive von Weitra im Rahmen des digitalen Urkundenarchivs „Monasterium.Net" präsentiert.
Nähere Informationen beim Diözesanarchiv St. Pölten unter 02742/324-326,                                               
e-mail info@monasterium.net und http://www.monasterium.net/.

Ebenfalls heute, Mittwoch, 22. Oktober, wird um 18 Uhr im Landespflegeheim Wiener Neustadt die Ausstellung „In all den Jahren" mit Werken von Irmgard Bierleutgeb eröffnet. Die Arbeiten der in Biedermannsdorf lebenden Künstlerin sind bis 6. Jänner 2009 täglich von 8 bis 17 Uhr zu besichtigen. Nähere Informationen beim Landespflegeheim Wiener Neustadt unter 02622/278 95 und e-mail lpph.wrneustadt@noelandesheime.at.

In der Blau-Gelben-Viertelsgalerie im Schloss Fischau wird morgen, Donnerstag, 23. Oktober, um 19 Uhr die Ausstellung „windberge" der Wiener Neustädter Künstlerin Christine Eberl eröffnet. Zu sehen sind die neuesten Arbeiten auf Leinwand und handgeschöpftem Reispapier, die auch Fundstücke - wie etwa Fetzen buddhistischer Gebetsfahnen - in die Bilder integrieren, bis 24. November. Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 10 bis 12 Uhr, Samstag und Sonntag von 17 bis 19 Uhr bzw. gegen Voranmeldung. Nähere Informationen bei der Blau-Gelben-Viertelsgalerie Schloss Fischau unter 02639/2324, e-mail art@schloss-fischau.at und http://www.schloss-fischau.at/.

Die Fotogruppe Stockerau der Naturfreunde lädt morgen, Donnerstag, 23. Oktober, um 19 Uhr zur Eröffnung einer Fotoausstellung in das Kulturzentrum Belvedereschlössl in Stockerau. Ausstellungstage: 25. und 26. Oktober sowie 1. und 2. November, jeweils von 10 bis 18 Uhr; um 16 Uhr startet jeden Tag eine Diaschau. Nähere Informationen beim Kulturamt der Stadt Stockerau unter 02266/695 80.

„Japanische Übungen" mit Arbeiten von Maria Bussmann und Tei Kobayashi zeigt die Galerie des Kunstvereins Baden; eröffnet wird die Schau mit einer Performance von Tei Kobayashi am Freitag, 24. Oktober, um 19 Uhr. Gezeigt werden die Arbeiten der in Wien und New York lebenden Zeichnerin und des in Nagano beheimateten Performers bis 23. November. Öffnungszeiten: Samstag von 10 bis 12 Uhr und von 14.30 bis 18 Uhr, Sonntag von 14.30 bis 18 Uhr. Nähere Informationen bei der Galerie des Kunstvereins Baden unter 0650/471 00 11, e-mail c.koenig@a4-team.com und http://www.kunstvereinbaden.at/.

In Baden wird am Freitag, 24. Oktober, auch die NöART-Ausstellung „Kunststoffkunst. Neue Materialien - neue Objekte - neue Plastiken" eröffnet; die Vernissage im Haus der Kunst beginnt um 19 Uhr. Zu sehen sind die Werke von Helga Cmelka, Markus Delago, Gabriele Fulterer, Stefan Glettler, Gudrun Kampl, Michael Kienzer, Michael Kos, Hartwig Walcher u. a. bis 30. November; Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag von 10 bis 12 Uhr und von 15 bis 18 Uhr. Nähere Informationen bei NöART unter 02742/755 90, e-mail office@noeart.at und http://www.noeart.at/.

In der Galerie „Kultur Mitte" in Krems wird am Freitag, 24. Oktober, um 19.30 Uhr eine Ausstellung mit Arbeiten von Eva Holzer eröffnet. Gezeigt werden die gegenständlichen Bilder in Acryl, Öl und Aquarell bis 8. November; Öffnungszeiten: Montag bis Samstag von 9 bis 12 Uhr sowie nachmittags nach telefonischer Anmeldung. Nähere Informationen bei der „Kultur Mitte" unter 02732/824 13 bzw. 0676/924 96 86.

Im Rahmen des Kürbisfestes in Retz präsentiert der Nationalpark Thayatal unter dem Titel „Blick über die Grenze" eine österreichisch-tschechische Fotoausstellung, die Einblicke in den beeindruckenden Naturraum bietet. Dauer: Freitag, 24. Oktober, ab 15 Uhr bis Sonntag, 26. Oktober, um 20 Uhr; nähere Informationen beim Nationalparkhaus Hardegg unter 02949/7005, e-mail office@np-thayatal.at und http://www.np-thayatal.at/.

Ab Samstag, 25. Oktober, hat im Stadtmuseum Klosterneuburg die Sonderschau „10 Jahre Stadtmuseum Klosterneuburg" geöffnet, die anhand ausgewählter Werke, Plakate, Folder u. a. die vergangenen zehn Jahre Revue passieren lässt, in denen 18 Expositionen zu Kunst, Kultur und Geschichte der Stadt sowie 30 Werkschauen gezeigt wurden. Zu sehen ist die Sonderausstellung bis in das Jahr 2009; Öffnungszeiten: Samstag von 14 bis 18 Uhr, Sonn- und Feiertag von 10 bis 18 Uhr. Nähere Informationen beim Stadtmuseum Klosterneuburg unter 02243/444-299 und 393, e-mail stadtmuseum@klosterneuburg.at und www.klosterneuburg.at/stadtmuseum.

Am Sonntag, 26. Oktober, lädt das Freilichtmuseum Petronell nicht nur zu lebendigen Führungen, die Carnuntum in einem unterhaltsamen und informativen Rahmen erlebbar machen, auch die originalgetreu rekonstruierte Fußbodenheizung in der neu errichteten Villa Urbana wird an diesem Tag zum ersten Mal in Betrieb genommen. Zudem besteht nur am Nationalfeiertag die Gelegenheit, die einstige Donaumetropole Carnuntum, wie weiland die römischen Imperatoren, per Schiff zu erreichen. Nähere Informationen beim Archäologischen Kulturpark NÖ unter 02163/3377-0, Mag. Matthias Pacher, e-mail matthias.pacher@carnuntum.co.at und http://www.carnuntum.co.at/.

„Vom Wald bis in die Küche" lautet das Motto des Weinviertler Museumsdorfs Niedersulz für den Nationalfeiertag: Am Sonntag, 26. Oktober, stehen von 13 bis 17 Uhr fachliche Erlebnisangebote wie „Großvaters Wissen über Wald & Holz", „Geheimnisse rund um Feuer & Rauch", „Den Wald mit allen Sinnen erleben", „Den Weinviertler Waldgeheimnissen auf der Spur" etc. für die ganze Familie auf dem Programm. Nähere Informationen beim Museumsdorf Niedersulz unter 02534/333, e-mail info@museumsdorf.at und http://www.museumsdorf.at/.

Einen Tag der offenen Tür veranstaltet am Nationalfeiertag traditionell das Stadtmuseum Traiskirchen-Möllersdorf: Am Sonntag, 26. Oktober, gibt es von 9 bis 17 Uhr neben den Sonderausstellungen „100 Jahre Elektrifizierung der Badner Bahn" und „Der niederösterreichische Maler Franz Bilko" auch einen Museumsflohmarkt sowie einen Kunst- und Trödelmarkt im Kammgarnsaal. Nähere Informationen beim Stadtmuseum Traiskirchen unter 02252/552 64 und 0664/202 41 97, e-mail reinhard.goetz@inode.at und http://www.traiskirchen.gv.at/.

Ebenfalls einen Tag der offenen Tür gibt es am Sonntag, 26. Oktober, von 9 bis 18 Uhr im Urzeitmuseum Nußdorf-Traisental in Nußdorf ob der Traisen. Unter dem Titel „Scharf und spitz" sind dabei bei freiem Eintritt antike Waffen wie Äxte, Dolche, Messer, Lanzen, Pfeilspitzen, Schwerter und Helme zu sehen. Nähere Informationen beim Urzeitmuseum Nussdorf-Traisental unter 02783/8402 und e-mail gemeinde@nussdorf-traisen.gv.at.

Schließlich lädt das „verruckte Dorf" Herrnbaumgarten am Nationalfeiertag, Sonntag, 26. Oktober, zu einem „Einzelsocken-Wandertag": Mit Start um 10.10 Uhr vor dem Nonseum kann dabei ein „Ehret den Sock\' - Weg" inklusive „sockierenden" Liedern, einer Station des Herrnbaumgartner Männerstrickvereins, einer Protestaktion der USA („United Socks Assosiation"), einer Podiumsdiskussion zum Thema Sockenschwund, einem „sock sight seeing" an den Wäscheleinen entlang der Strecke und einer Trauergedenkminute für den „verlorenen Socken" erwandert werden. Nähere Informationen unter 02555/2737 und http://www.verruckt.at/.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung